1. Runde – Floorball Deutschland Pokal Damen Nord-West

Staunte nicht schlecht über die Leistung seiner Mädels von der Küste: TSV Bordesholm Trainer Helmut Hobje. /Bild: Elke Scholz

In Lilienthal trafen die Damen Mannschaften aus der Staffel Nord-West das erste Mal für den Floorball Deutschland Pokal aufeinander. Wie bereits eine Woche zuvor in der Staffel Ost waren die Ergebnisse und Leistungen spannend und nicht immer vorhersehbar, aber versprachen eine interessante Pokalrunde.

In der Staffel Nord-West des Damen Pokals trifft der Beobachter auf bekannte Gesichter aus der Bundesliga, Neuformationen sowie Neueinsteiger. So tritt die ehemalige Spielgemeinschaft aus der Damen Bundesliga SG Seebergen/Hamburg nun eigenständig als VfR Seebergen zum Pokal an. Auch die Liga Austeiger aus Bremen sind wieder mit von der Partie. Das Konzept von Michael Lachenmaier, durch eine regionale Staffel mehr Anreiz zu schaffen, scheint auf zu gehen.

Es entsteht scheinbar auch ein Anreiz für Zuschauer, Spieler und Wett-Fanatiker durch Spannung und Spielen mit unerwartetem Ausgang. Denn niemand hätte dem TSV Bordesholm im Vorfeld solche Chancen eingeräumt: Die jungen Damen aus dem Norden besiegten die gestandenen Bundesliga-Recken des TV Eiche Horn mit 4:0 und schockten den VfB Seebergen mit einem Gleichstand. Dabei ist die Mannschaft in einer bunt formierten Konstellation angetreten. „Wir haben noch nie in dieser Formation zusammen gespielt. Aber die Ergebnisse machen

TSV Bordesholm schlug die Routiniers von TV Eiche Horn Bremen mit 4:0 - eine kleine Überraschung. /Bild: E. Scholz

Mut und Lust auf mehr“, erklärt Teammanagerin Elke Scholz anschließend. Generell sei die Idee des Pokals in allen Mannschaften auf große Begeisterung gestoßen.  Mit dem ASV Köln kommt aus dem Floorball-Westen

frischer Wind in die Damen Szene geweht. Einfach sei es aber nicht gewesen, Frauen für die Pokalmannschaften zu finden. So musste unter anderem der TSV Bordesholm seine Spielerinnen zusammenklappern und Überzeugungsarbeit leisten, um die Damen auf das Großfeld zu locken. „Mittlerweile sind sie aber alle hoch motiviert und haben Großfeldluft geschnuppert“, freut sich Scholz.

Die Ergebnisse:

VfR Seebergen – MTV Mittelnkirchen 9:0

ASV Köln – TV Eiche Horn Bremen Damen 1:2

TSV Bordesholm – VfR Seebergen 4:4

MTV Mittelnkirchen – ASV Köln 1:3

TV Eiche Horn Bremen Damen – TSV Bordesholm 0:4

(ms)

http://dub.sm-u.de/index.php?seite=game&game=204