WM-Kader nominiert

Fredrik Holtz und die deutsche Equipe streben in Finnland Richtung Viertelfinale - 20 Mann sollen es richten. /Foto: Tim Fuhrmann

Aufgrund der Absagenwelle im Vorfeld des letzten Testspielwochenendes in Dänemark blieben Überraschungen bei der Nominierung des WM-Kaders aus – Die einzige spannende Frage war die Entscheidung, wer neben Janek Kohler das Goalie-Duo komplettieren würde. Dabei setzte sich Routine gegen Jugend durch: Patrick Schmidt überzeugte die Trainer spielt damit nun seine sechste WM. Tom Nebe blieb als Einziger des Dänemark-Kaders auf der Strecke.

WM-Kader für Finnland 2010

Goalies

Janek Kohler – Unihockey Langenthal-Aarwangen  (CH)
Patrick Schmidt – MFBC Löwen Leipzig

Defensive

Janik Pfeiffer – ASV Köln
Joel Gysin – Unihockey Mittelland (CH)
Filip Wicher – Salem IBK (SWE)
Philip Hühler – Lok Reinach (CH)
Leander Stüble – ETV Hamburg
Tim Böttcher – Iron Marmots Davos-Klosters (CH)

Offensive

Fredrik Holtz – Storvreta IBK (SWE)
Magnus Gaude – IBK Runsten (SWE)
Peter Dietel – MFBC Löwen Leipzig
Kristian Holtz – KAIS Mora (SWE)
Willy Wunderlich – LEBA Salibandy (FIN)
Manfred Berzel – UHC Hurricanes Glarnerland (CH)
Dominic Mucha – Unihockey Mitteland (CH)
Manuel Mucha -Unihockey Mittelland (CH)
Andreas Gahlert – Jona-Uznach Flames (CH)
Rene Radünz – Floor Fighters Chemnitz
Ingmar Penzhorn – Unihockey Langenthal Aarwangen (CH)
Sebastian Bernieck – Iron Marmots Davos-Klosters (CH)

Kommentare

  1. interessant )) auf dieser Seite oben links gibts die Tabelle der FBL. Unter den ersten drei Weissenfels, Berlin, Wernigerode )) kein einziger Spieler aus diesen Vereinen ist nominiert… dafür z.B. einer aus Chemnitz (Platz 6) und einer aus Köln (2. Liga) )) sind diese Spieler viel stärker wie die Spieler auf den gleichen Positionen aus der Top 3?

  2. @estboss

    Ich denke das kann man so pauschal nicht sagen. Weißenfels hat mit Bernieck und Böttcher zwei Jungs dabei, die vergangene Saison noch in der Bundesliga zockten und mit Sicherheit wäre auch Händler dabei, wenn er die Vorbereitung aus gesundheitlichen Gründen nicht hätte schmeißen müssen.

    Bei Berlin müsste eigentlich Pauser mit dabei sein. Im Augenblick vielleicht der beste Goalie mit deutschem Pass. Und die restlichen Leistungsträger in Berlin sind dann halt entweder Ausländer oder sie scheitern knapp am Cut.

    In Wernigerode ist es ähnlich. Wirklich Nati-Niveau hat aus den deutschen Kräften im Augenblick eigentlich nur Robert Müller (wobei ich davon ausgehe, dass er auf internationalem Niveau auf jene zahlreichen unterhaltsamen Flugeinlagen verzichten würde), aber sein Posten ist in der Auswahl halt gut besetzt.

    Wieso Stüble und Pfeiffer dabei sind, frage ich mich auch ein wenig, und Radünz ist ein solider Spieler. Alles in allem also im erweiterten Sinne nachvollziehbar.

  3. Zu Pfeiffer ist vielleicht noch zu erwähnen, dass er über Jahre Leistungsträger und Captain bei Bremen (zu Zeiten, als da noch was ging 😉 ) war und es aus meiner Sicht nicht manchen anderen deutschen Spieler gibt, der dermassen kompromisslos nur für das Teamergebnis spielt wie er – ein absoluter Vorzeigeteamplayer. Und das ganze auf einem durchaus hohen technischen und taktischen Niveau. Und man muss vielleicht auch etwas Glück attestieren, dass auf seiner Position nicht ein ganz so hoher Konkurrenzdruck ist.

    Die sehr wenigen Spieler die in Weissenfels, Berlin oder Wernigerode technisch-taktisch Nati-Niveau hätten (und es auf deren Positionen nicht bessere Leute gibt), sind auch teils nicht Willens den Aufwand (finanziell und zeitlich) zu stemmen oder als Diven (Nicht-Teamplayer) zu schwierig zu integrieren. Oder wer sollte da eures Erachtens konkret noch in Frage kommen?

  4. @estboss:
    Eine Frage der Sicht … Bei Bremen sind meine Erwartungen einfach höher als bei anderen Vereinen. Wenn Bremen in der 2. BL rumdümpelt (und dies als einziges Herrenteam), dort gegen einen ASV Köln verliert und nur drei Jugendteams in der Liga am Start hat, dann macht mich das traurig ;(