Da waren’s nur noch vier

2010 gelang dem ETV die große Sensation im Endspiel gegen den damaligen Dauermeister aus Weißenfels. / Foto: Rudolf Schuba, floorball-europe.com

2010 gelang dem ETV mit Goalie Mike Dietz (#33) die große Sensation im Endspiel gegen Aki Koskinen (#80) und seine damaligen Dauermeister aus Weißenfels. / Foto: Rudolf Schuba, floorball-europe.com

An diesem Wochenende erwartet die scheidende Saison mit dem final4 in Ingolstadt das letzte große Highlight. Die jeweils vier verbliebenen Vereine der Damen- sowie der Herren-Kategorie des nationalen Pokals spielen die letzten Titel aus.

2010 war es die vielleicht größte Überraschung der deutschen Floorball-Geschichte. Ein personell gebeutelter ETV Hamburg schenkte dem Serienmeister vom UHC Weißenfels in den letzten 33 Spielsekunden drei Tore ein und feierte vor 600 Zuschauer mit einem 5:3-Sieg den sensationellen Pokalsieg.

2011 wird ein ähnlicher Coup in der Form nicht mehr möglich sein. Hamburg trifft in der Ingolstädter Paul-Wegmann-Halle zwar erneut auf Weißenfels, diesmal aber bereits am Samstag im Halbfinale (17 Uhr). Zum ersten Mal in der Historie des Pokals wird ein Zweitligist am Endspiel teilnehmen dürfen. Bereits um 14 Uhr trifft im zweiten Halbfinale Bremen auf Döbeln.

Video-Impressionen vom final4 2010:

Eine Premiere erlebt das final4 des Damenpokals. Dort erwarten die bayerischen und zugereisten Zuschauer zunächst die Halbfinalduelle TSV Bordesholm gegen Wikinger Grimma (9 Uhr) und TV Eiche Horn Bremen gegen den UHC Weißenfels (11 Uhr). Die Endspiele in beiden Kategorien folgen dann am Freitag, um 13 Uhr bei den Damen, um 14 Uhr bei den Herren.

Um die bundesweite Floorball-Gemeinde anzulocken findet auch dieses Jahr erneut eine final4nacht statt. Die U19-WM, die nur eine Woche vor dem Pokal-Event stattfand, hat jedoch ihre Spuren hinterlassen, so dass dieses Jahr statt 36 Teams gerade mal 10 Mannschaften gemeldet sind. Die Veranstalter hoffen aber noch auf weitere Anmeldungen vor Ort. Ab 9:30 bis 11:00 ist am Sonntag erneut ein Talentepokal für U9-, U11-, U13- und U15-Mannschaften angesetzt. (jk)