U13-DM: Harzgerode dominiert

Der deutsche U13-Meister 2011: Concordia Harzgerode. /Foto: Sandra Fischer, ESV Ingolstadt

Eine Woche nach dem Final4 fand in Ingolstadt die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft der U13-Junioren statt. Während sich der Favorit aus Harzgerode keine Blöße gab, präsentierten sich auch die Gastgeber überraschend stark. Der Nachwuchs zeigt Biss.

Mit einem 14:6 im Halbfinale der Ost-Playoffs gegen den traditionell starken Nachwuchs von Weißenfels und dem folgendem 11:0 im Endspiel über Grimma hatte sich Harzgerode im Vorfeld der Titelkämpfe in Ingolstadt in die Favoritenrolle geschossen. Dank drei Siegen in der Gruppenphase bestätigte man diesen Eindruck auch – knapp wurde es nur im Duell mit dem Bremer Nachwuchs des ATS Buntentor (6:4), die als Zweiter der Gruppe A gemeinsam mit Harzgerode das Semifinale erreichten.

In der B-Gruppe spielten sich hingegen die Gastgeber schnell in den Fokus. So gelang es Bayern-Meister Ingolstadt mit drei glatten Siegen (Torverhältnis 30:10) in die Vorschlussrunde einzuziehen. Ihnen folgte Grimma, die im entscheidenden Spiel um Platz zwei den Nachwuchs der SG Kölln-Reisick (30 Kilometer nördlich von Hamburg) mit 9:5 bezwangen.

Gastgeber Ingolstadt wurde vor heimischer Kulisse starker Dritter. /Foto: Sandra Fischer, ESV Ingolstadt

Die Halbfinalspiele waren dann vom Ergebnis her klare Angelegenheiten: Harzgerode ließ, wie schon im Finale der Ost-Playoffs, keinen Grimmaer Treffer zu und gewann 6:0. Etwas enger war das Semifinale zwischen Buntentor und Ingolstadt. Hier stand es zu Beginn der zweiten Halbzeit (bei den U13-Junioren beträgt die Spielzeit zweimal 15 Minuten) nach zwei Treffern der Gastgeber 3:3. Doch eine Leistungssteigerung der Bremer mit fünf Treffern binnen zehn Minuten sorgte für die Entscheidung und einen schlussendlich deutlichen 8:3-Sieg für Buntentor.

Im Spiel um Platz drei bestätigte Ingolstadt mit einem klaren 8:2 nochmals den starken Gesamteindruck und verabschiedete sich respektabel mit Bronze aus der Paul-Wegmann-Halle. Im gr0ßen Finale führte Buntentor zur Halbzeit mit 2:1 gegen Harzgerode. Im zweiten Abschnitt folgte jedoch der große Auftritt des Sturmduos Bastian Einecke und Tom Fiedler: vier Treffer von Einecke, jeweils assistiert von Turnier-Topscorer Fiedler (21+9) sorgten am Ende für den 5:2-Erfolg des Favoriten und brachten Harzgerode den Titel!

U13-DM 2011: Ergebnisse im Überblick
Spiel um Platz sieben: TSV Unsernherrn BA Tempelhof Kids 8:2
Spiel um Platz fünf:
Dümptener Füchse – SG Kölln-Reisick 8:3
Spiel um Platz drei:
SV 1919 Grimma – ESV Ingolstadt 2:8
Finale:
SV Concordia Harzgerode – ATS Buntentor 5:2

(tn)

Kommentare

  1. Schade, dass es für die Buntentor Knights nicht zu mehr gereicht hat. Aber ich denke 2 Siege aus zwei Spielen bestätigen einen verdienten deutschen Meister – Glückwunsch hierzu!

  2. Wir haben es bereits an anderer Stelle getan, tun es aber auch hier gerne noch einmal: Herzlichen Glückwunsch in den Harz zur erfolgreichen Mannschaft inkl. ihrer Betreuer aus Harzgerode. Gruss vom UNIHOCKEY SHOP aus Pinneberg.

  3. Gratulation auch aus Weißenfels… Harzgerode ist in dieser Altersklasse mit Tom und Bastian einfach unschlagbar… obwohl Buntentor ja mal nah dran war! Schade nur, dass wohl nach dieser Altersklasse in Harzgerode die Floorball-Lichter ausgehen…