Trainieren und sichten in Bordesholm

Deutschlands Junioren an der U19-WM in Weißenfels. / Foto: Rudolf Schuba, floorball-europe.com

Deutschlands Junioren an der U19-WM in Weißenfels. / Foto: Rudolf Schuba, floorball-europe.com

Die deutsche U19-Nationalmannschaft der Herren ist vom 3. bis 5. Februar zu Gast beim TSV Bordesholm. Am Samstag können sich dabei talentierte Nachwuchsler der Jahrgänge 1994 und 1995 durch die finnischen Bundestrainer Iivo Pantzar und Jaakko Niemi sichten lassen.

„Jeder Spieler soll die Möglichkeit bekommen sein Können zu demonstrieren“, erklärt Pantzar. „Wir haben nach dem ersten Trainingslager in Wernigerode bereits einen Stamm an Spielern gesichtet, aber wir werden jeweils versuchen, in den kommenden Trainingslagern Spielern aus der Umgebung eine Chance zu geben“.

Trainer sind aufgerufen, Spielern aus ihren Vereinen für den Sichtungstermin vorzuschlagen und über einen Anmeldebogen beim Koordinator des Verbands, Stefan Erkelenz, zu registrieren. Die Spieler würden dann umgehend weitere Infos zum Ablauf erhalten.

Aktuell nicht mehr nominierte Spieler aus dem ersten Trainingslagern seien nicht vergessen, allerdings wolle der Trainerstab mit einer Kaderstärke von nicht mehr als 25 Spielern je Camp arbeiten, um die Effektivität zu steigern.

Ergänzende Quelle: floorball.de