Die letzte Entscheidung

Bonn hat das Erreichen der Playoffs selbst in der Hand. /Foto: Florian Büchting, unihockey-pics.de

Bundesligenvorschau. Während in der MaXxPrint FBL nur noch der unbedeutende Nachholer zwischen Wernigerode und Dresden aussteht, geht es in der zweiten Bundesliga in der Nordweststaffel um den letzten Playoff-Platz. Gleich drei Teams kämpfen um diesen.

Nach Bonns Punktverlust letztes Wochenende gegen Hochdahl wittern Köln und Mittelnkirchen/Stade im Duell um Rang zwei in der Nordwest-Staffel der zweiten Bundesliga wieder Morgenluft. Da alle drei Teams jedoch machbare Aufgaben vor der Brust haben, liegt der Vorteil weiterhin klar bei den Dragons. Diese haben einen Punkt Vorsprung auf Köln und zwei auf Mittelnkirchen/Stade (zur Tabelle). In der Oststaffel verspricht am letzten Spieltag das Duell zwischen Landsberg und Weißenfels II Spannung: Beide Teams liegen punktgleich und kämpfen um den vierten Abschlussrang.

MaXxPrint FBL Herren: Nachholer

Sonntag, 16 Uhr, Stadtfeldhalle Wernigerode:
Red Devils Wernigerode – Unihockey Igels Dresden

2. Bundesliga Ost: 14. Spieltag

Samstag, 15 Uhr, Max-Schmeling-Halle Berlin:
BA Tempelhof Berlin II – Saalebiber Halle

Sonntag, 18.30 Uhr, Sporthalle von-Siemens-Gymnasium Magdeburg:
Floorball Tigers Magdeburg – SC DHfK Leipzig

Sonntag, 16 Uhr, Sporthalle West Weißenfels:
UHC Sparkasse Weißenfels II – Black Lions Landsberg

Anmerkung: Das Duell Döbeln – Ingolstadt wurde bereits am 26. Januar ausgetragen und endete 18:3 für Döbeln.

2. Bundesliga Nordwest: 16. Spieltag

Samstag, 16 Uhr, Steinkirchen:
SG Mittelnkirchen/Stade – Floorball Butzbach

Samstag, 18 Uhr, Sporthalle Berckstraße Bremen:
TV Eiche Horn Bremen – SSC Hochdahl

Samstag, 18.30 Uhr, ASV-Halle Köln:
ASV Köln – SG Erlensee/Mainz

Samstag, 19 Uhr, Sportpark Nord Bonn:
SSF Dragons Bonn – Westfälischer Floorball Club