Muchas und Gysin vor Aufstieg

Die Muchas wirbeln Olten Richtung Aufstieg. / Foto: Damian Keller, unihockey.ch

Die Muchas wirbeln Olten Richtung Aufstieg. / Foto: Damian Keller, unihockey.ch

Die deutschen Nationalspieler Dominic und Manuel Mucha sowie auch Joel Gysin steht in der Schweizer NLB kurz vor dem Aufstieg in die Swiss Mobiliar League. Mit Olten Zofingen drehten sie vor heimischer Rekordkulisse die Serie gegen Zug und könnten mit einem dritten Sieg nun den Einzug ins Oberhaus perfekt machen.

Mit einer beeindruckenden Dominanz traten die Mucha-Zwillinge bereits über die gesamte Ligasaison auf und rangierten im Scorerranking der NLB gemeinsam mit Abstand an der Spitze. Unihockey.ch mutmaßte, dass der Ligaerhalt des Tabellenletzten der SML Zug United davon abhinge, ob man das quirlige Brüderpaar in den Griff bekäme. Tatsächlich gelang dies nur in der Auftaktpartie der Best-Of-Five-Serie, als Zug mit 7:5 gewann.

Im zweiten Aufeinandertreffen netzte Dominic Mucha viermal ein, zweimal auf Vorlage vom Manuel und Olten Zofingen gelang die erhoffte Auswärtsrevanche. Und auch im dritten Spiel gab es für die deutschen Nationalspieler kein Halten mehr. Manuel Mucha erzielte gleich sechs Tore, Dominic legte drei Treffern nach. Der 12:7-Sieg vor 525 Zuschauern bringt den Muchas und Verteidiger Joel Gysin, die in früheren Saisons bereits in der SML aktiv waren, den Aufstieg nun in greifbare Nähe. Am 14.04. folgt Partie Nummer vier.

Spiel 1: Olten Zofingen – Zug United 5:7 (2:3, 2:2, 1:2)
Giroud Olma – Turnhallen BBZ, Olten. 453 Zuschauer. SR Lehmann/Schorr.
Tore: 4. Nyffenegger (Suominen) 1:0. 10. Blöchliger (Pätynen) 1:1. 16. Manuel Mucha 2:1. 17. Manninen (Trinkler) 2:2. 18. Blöchliger (Pätynen) 2:3. 23. Manuel Mucha (Dominic Mucha) 3:3. 24. Trinkler (Manninen) 3:4. 26. Poletti 3:5. 40. Suominen (Pass) 4:5. 49. Kozusnik (Keltanen) 4:6. 54. Pätynen (Blöchliger) 4:7. 60. (59:24) Plüss (Suominen) 5:7.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Olten Zofingen. 1mal 2 Minuten gegen Zug United.

Spiel 2: Zug United – Olten Zofingen 4:6 (1:3, 2:2, 1:1)
Sporthalle Dorfmatt, Rotkreuz. 261 Zuschauer. SR Bründler/Büchi.
Tore: 10. Bosshard (Husi) 0:1. 15. Dominic Mucha (Plüss) 0:2. 19. Dominic Mucha 0:3. 20. Poletti 1:3. 21. Dominic Mucha (Manuel Mucha) 1:4. 22. Meier 2:4. 22. Husi 2:5. 40. Oderbolz (Blöchliger) 3:5. 47. Dominic Mucha (Manuel Mucha) 3:6. 59. Poletti (Sidler) 4:6.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Zug United. 4mal 2 Minuten gegen Olten Zofingen.

Spiel 3: Olten Zofingen – Zug United 12:7 (5:4, 5:0, 2:3)
Giroud Olma – Turnhallen BBZ, Olten. 525 Zuschauer. SR Lehmann/Schorr.
Tore: 1. Pass 1:0. 2. Manuel Mucha (Dominic Mucha) 2:0. 7. Kozusnik (Trinkler) 2:1. 7. Oderbolz (Björn Strebel) 2:2. 8. Poletti (Kozusnik) 2:3. 9. Dominic Mucha (Plüss) 3:3. 11. Dominic Mucha (Manuel Mucha) 4:3. 13. Manuel Mucha 5:3. 17. Kozusnik (Poletti) 5:4. 22. Manuel Mucha (Schneeberger) 6:4. 26. Suominen (Nyffenegger) 7:4. 30. Dominic Mucha (Hug) 8:4. 35. Plüss (Schneeberger) 9:4. 40. Manuel Mucha (Plüss) 10:4. 49. Blöchliger (Meier) 10:5. 51. Blöchliger (Sidler) 10:6. 52. Manuel Mucha (Dominic Mucha) 11:6. 53. Keltanen (Manninen) 11:7. 59. Manuel Mucha (Pass) 12:7.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Olten Zofingen. 1mal 2 Minuten gegen Zug United.

Spieldatenquelle: swissunihockey.ch