Russland sagt U19-WM ab

Die russischen Juniorinnen sagen ihre Teilnahme an der kommenden U19-WM in der Slowakei ab. Deutschland verliert somit ähnlich wie vor zwei Jahren mit Georgien kurz vorm Turnier einen Gruppen-Gegner. „Jetzt müssen wir noch einen Tag länger die Spannung halten,“ bedauert Co-Trainer Mahnken.

„Durch die Absage Russlands haben wir unser erstes WM-Spiel erst am Mittwoch. Das ist alles andere als optimal, denn alle Planungen waren darauf ausgelegt, dass unsere Rakete am Dienstag startet,“ reagiert Co-Trainer Daniel Mahnken. „Jetzt müssen wir noch einen Tag länger die Spannung halten. Das wird nicht einfach.“

Russland hatte bereits zur vergangenen Damen-WM in der Schweiz 2011 Probleme mit seiner Teilnahme. Aufgrund finanzieller Probleme musste damals ein Teil des Kaders zuhause bleiben, darunter auch der Chef-Coach der Auswahl.

Weitere Informationen zur U19-WM unter wfc2011.sk.