Powerplay-Statistiken 2011/2012

Stärker konnten sich die

Die abgelaufene Saison offenbarte einige interessante Phänomene im Über- sowie Unterzahl-Spiel der Erstligisten. Während sich Chemnitz als Bank ohne fünften Mann beweist, war mit Dresdens Powerplay-Block lange nicht zu spaßen. Hamburg ist hingegen für Unterzahl-Tore auf beiden Seiten gut, Lilienthal hat einiges aufzuholen.

Auch wenn Dresdens Überzahl-Effektivität nach Hulics Abgang rapide nachließ, setzen sich die Igels mit 51,9 % unter den Top-Teams fest und auch die Unterzahl-Bilanz von 56,4 % konnte sich sehen lassen. Eine solide Verwertung war auch bitter nötig, hatten Dresdens Gegner insgesamt die wenigsten (zusammen mit Chemnitz 21), Dresden selbst aber die meisten (36) Strafen der Ligaphase kassiert.

Ein anderer Novize dürfte mit seinen „Special Units“ ordentlich hadern. Lilienthal hat nach dem gesamten Saisonverlauf die mit Abstand schwächste Über- sowie Unterzahl-Statistik vorzuweisen. Aus insgesamt 34 Strafzeiten konnten die Wölfe lediglich 8 verwerten. Beim Unterzahl-Spiel vermochte Lilienthal lediglich ein Drittel Strafzeiten zu überstehen.

Interessante Unterschiede konnte beispielsweise Weißenfels vorweisen, das zwar in beiden Kategorien überzeugte, in der Ligaphase zuhause aber mit einem bestechenden Powerplay-Wert von 76,5 % auftrat, auswärts aber nur 40,0 % in Zählbares ummünzen konnte. Chemnitz, das die Saison insgesamt sogar mit der besten Unterzahl-Statistik überhaupt (63,2 %) absolvierte, konnte in der Ligaphase mit 71,9 % auftrumpfen, stürzte in den Playdowns aber auf 16,7 % ab.

Und wer Lust auf Unterzahl-Treffer hat, sollte den Hamburgern folgen. Insgesamt sieben Mal schlug es im Rücken eines Überzahlblocks ein, davon viermal für den ETV. Übrigens genauso häufig wir für Dresden, dort sparte man sich aber die Gegentreffer.

Überzahl-Effektivität
1. Weißenfels – 55,0 %
2. Dresden – 51,9 %
3. Leipzig – 51,6 %
4. Wernigerode – 49,2 %
5. Berlin – 48,6 %
6. Chemnitz – 44,4 %
7. Hamburg – 34,3 %
8. Lilienthal – 23,5 %

Unterzahl-Effektivität
1. Chemnitz – 63,2 %
2. Weißenfels – 62,5 %
3. Dresden – 56,4 %
4. Hamburg – 55,0 %
5. Wernigerode – 50,0 %
6. Leipzig – 47,6 %
7. Berlin – 46,7 %
8. Lilienthal – 33,3 %

Unterzahl-Tore (für/gegen)
1. Hamburg – 7 (4/3)
2. Dresden – 4 (4/0)
-. Wernigerode – 4 (3/1)
-. Chemnitz – 4 (2/2)
5. Leipzig – 3 (3/0)
6. Berlin – 2 (2/0)
-. Weißenfels – 2 (1/1)
-. Lilienthal – 2 (1/1)