Auftakt-Pleite gegen Lettland

28mal konnte Jeanny Fischer parieren, siebenmal musste die Chemnitzerin dennoch hinter sich greifen. / Foto: Elke Scholz

28mal konnte Jeanny Fischer parieren, siebenmal musste die Chemnitzerin dennoch hinter sich greifen. / Foto: Elke Scholz

Ihre erste Partie an der WM gegen Lettland können die deutschen Juniorinnen lange offen gestalten, ein Unterzahltor im denkbar ungünstigsten Augenblick lässt das Spiel dennoch für die Baltinnen kippen.

Nachdem Julia Pradel die deutsche Auswahl vor gerade mal 60 Zuschauern früh in Führung schickt, dreht Lettland noch im ersten Dritten den Spielstand auf 1:2 und baut diesem im zweiten Spielabschnitt auf 1:4 aus. Pauline Baumgarten vergibt zwar einen Strafstoß, verkürzt aber in Überzahl und sorgt für ein kurzzeitiges Aufbäumen der Auswahl von Bachofen und Brechbühler.

Trotz gefühlter 50°-Hitze gaben Baumgarten & Co. alles. / Foto: Elke Scholz

Trotz gefühlter 50°-Hitze gaben Baumgarten & Co. alles. / Foto: Elke Scholz

Als in der 40. Spielminute Lapinska flüchtet und in Unterzahl einnetzt, ist der Vorsprung scheinbar zu groß, um aufgeholt zu werden. Im Schlussdrittel baut Deutschland Druck auf, öffnet sein Spiel, wird für seinen Mut aber nicht belohnt. Zwei weitere Male überwinden Bilinska und Lapinska Jeanny Fischer im deutschen Kasten und sorgen so für den 2:7-Endstand.

Morgen erwartet die deutsche Auswahl um 12:00 Uhr das ambitionierte Dänemark, das Österreich am Montag mit 12:0 abfertigte und heute einen Ruhetag genoss.

Infoblock zur WM:
Ergebnisse und Tabellen
Live-Stream
Deutsche Mannschaft