Weißenfels holt Damen-Cup

Historisch erster Damen-Double-Sieger - UHC Weißenfels.

Historisch erster Damen-Double-Sieger - UHC Weißenfels.

Mit dem ersten Double der Vereinsgeschichte verabschieden sich die Weißenfelser Damen in die Sommerpause. Im Cup-Finale gibt man sich vor knapp 350 Zuschauern gegen die SG Bordesholm/Hamburg keine Blöße und siegt mit 6:0.

Am Vortag hatte die SG überraschend deutliche Grimma düpieren können und zog mit einem 4:1 ins Endspiel ein. Dort wartete bereits Weißenfels, das mit Köln zuvor wenig Mühe gehabt hatte (5:1). Das Heimpublikum hoffte nun auch im Endspiel auf eine Überraschung – die aber nicht eintraf.

Zunächst versucht Bordesholm/Hamburg bedacht zu spielen, lässt Weisenfels dadurch aber viel Raum, den in der 5. Spielminute Baumgarten mit einem präzisen Schlagschuss zum 1:0 nutzt. Die SG kommt nun phasenweise besser ins Spiel, Engel stempelt kurz vor Drittelpause aus scharfem Winkel noch die Latte.

Der Nagel in den Sarg - Baumgarten holt zum 5:0 aus.

Der Nagel in den Sarg - Baumgarten holt zum 5:0 aus.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts wirkt erneut Weißenfels wacher, ein Distanzschuss von Leonhardt senkt sich zum Pfosten – 2:0. Diesmal verpasst es die SG aber entsprechend zu reagieren, lässt sich über den Rest des Drittels in die eigene Abwehrhälfte drängen und bleibt mit dem Zwischenstand erstmal gut bedient.

Die Entscheidung folgt zu Beginn des Schlussabschnitts – Patzelt zieht durch die Mitte und schlenzt den Lochball gekonnt ins rechte obere Eck. Nur Augenblicke später erhöht Liebing ungehindert aus dem Slot. Ein ungeschicktes Handspiel, schickt Weißenfels in Überzahl, Tauchlitz mit Querpass auf Baumgarten – 5:0. Einen langen Auswurf verwertet die Nationalspielerinnen sogar noch zum abschließenden 6:0.

Erfolgreicher Finalist - Die SG Bordesholm/Hamburg war auch mit dem zweiten Platz zufrieden.

Erfolgreicher Finalist - Die SG Bordesholm/Hamburg war auch mit dem zweiten Platz zufrieden.

Der UHC feiert damit sein erstes Damen-Double. Inwiefern dies auch 2012/2013 möglich sein wird und welche bundesweiten Spielbetriebe die Damen-Kategorie erwarten werden, wird in den kommenden zwei Wochen geklärt. Ein Meeting der Vereins- und Verbandsverantwortlichen im Rahmen des final4 scheint eine umsetzbare Lösung hervorgebracht zu haben, die es nun zu konkretisieren gilt.

Kommentare

  1. Gibt es irgendein Damen-/Mädchen-Floorballteam, was spontan am nächsten Wochenende in Weißenfels gegen die Landesauswahl von Sachsen-Anhalt U17 im Rahmen des internationalem Sparkassencups spielen möchte???