Süden verteidigt U17-Trophy

Der Süden legt nach und mutiert vom Überraschungssieger zum Wiederholungstäter. / Foto: Red Hocks Kaufering

Der Süden legt nach und mutiert vom Überraschungssieger zum Wiederholungstäter. / Foto: Red Hocks Kaufering

 

Der deutsche Floorball-Süden feiert ein Wochenende nach Maß. Während der ESV Ingolstadt den U13-Titel erobert, trumpft die Auswahl der Region bei der U17-Trophy in Kaufering auf und verteidigt mit vier Siegen aus vier Spielen ihren Erfolg aus der letzten Veranstaltung in beeindruckender Manier.

„Das Niveau im Vergleich zur Winter-Trophy ist gestiegen, sämtliche Auswahlen waren da und so konnte ein konstruktiver Austausch stattfinden. Das ist enorm wichtig für die gesamte Entwicklung“, analysierte U17-Bundestrainer Sascha Franz die Trophy in Bayern, an der auch wieder eine Auswahl aus dem Westen teilnahm. Zusammen mit Herren-Nationaltrainer Philippe Soutter hatte Franz vor Ort den deutschen Nachwuchs beobachten können.

Mit einer Bilanz von 20:7 Toren und vier Siegen am Stück marschierte die Auswahl Süd durch die Veranstaltung. Insgesamt überzeugte das Teilnehmerfeld aber mit Ausgeglichenheit. So trotzte beispielsweise der Turnier-Letzte, die Nord-Auswahl, dem Zweitplatzierten Sachsen ein 3:3 ab. Sachsen wiederum scheiterte nur knapp 3:4 gegen die siegreiche Süd-Auswahl.

„Mit dem gesamten Verlauf des Events kann ich mich als Organisator zufrieden zeigen. Die sportlichen Leistungen der jungen Mannschaften haben mich persönlich sehr beeindruckt. Das Niveau würde ich als hoch einschätzen,“ erklärte Ausrichter Tobias Dahme.

Auch für die Red Hocks Kaufering war das Event ein wichtiger Termin. „Das Ereignis passt hervorragend in unser Verständnis von Floorball. Mit jungen Nachwuchsspielern an der Sportart zu arbeiten und diese individuell anzutreiben und zu fördern, entspricht genau unserer Vereinsphilosophie,“ fährt Dahme fort. „Nicht zuletzt deshalb stellt unser Verein die drei Betreuer für die Südauswahl, die bekanntlich auch dieses Mal wieder erfolgreich war. Natürlich waren auch einige unserer Jugendspieler dabei und ich bin sicher, dass diese durch das Wochenende einen Schritt nach vorne gemacht haben. Das kommt uns in Bezug auf unsere sportliche Entwicklung entgegen.“

Ergebnisse:
Süd – Sachsen-Anhalt 5:3
Sachsen – Nord 3:3
West – Süd 1:7
Sachsen-Anhalt – Sachsen 0:3
Nord – West 4:6
Süd – Sachsen 4:3
Sachsen-Anhalt – Nord 2:2
Sachsen – West 4:0
Nord – Süd 0:4
West – Sachsen-Anhalt 4:6

Tabelle:
1. Süd – 20:7 – 12
2. Sachsen – 13:7 – 7
3. Sachsen-Anhalt – 9:15 – 4
4. Westen – 11:21 – 3
5. Norden – 11:14 – 2