Kuittinen bleibt bei Devils, Ahonen nach Leipzig

Bleibt den Devils erhalten - Juha-Pekka Kuittinen. / Foto: Andreas Schulz, batberlin.de

Bleibt den Devils erhalten – Juha-Pekka Kuittinen. / Foto: Andreas Schulz, batberlin.de

Fünf Finnen wären dann doch einer zu viel. Nach Kuittinens überraschendem Verbleib in Wernigerode wird Neuzugang Jussi Ahonen an die MFBC Löwen Leipzig ausgeliehen.

„Eigentlich war die Maßgabe, mit maximal vier ausländischen Verstärkungen in die Saison 2012/2013 zu gehen. Wir haben uns nun entschieden, einen finnischen Spieler für die bevorstehende Spielperiode an einen anderen Bundesligaclub auszuleihen,“ erklärte Mario Vordank, Manager der Red Devils, die Reaktion des Vereins auf den Verbleib von Scharfschützen Juha-Pekka Kuittinen.

In den vergangenen Tagen habe man mit Jussi Ahonen und dem MFBC einvernehmlich vereinbart, dass man ihn an Leipzig ausleihe. „Mit Leipzig arbeiten wir trotz aller sportlicher Konkurrenz sehr eng zusammen, so dass die Option einer Ausleihe mit den Verantwortlichen schnell geklärt war“, so Vordank.

Der MFBC Leipzig führe einer Pressemitteilung zufolge aktuell noch weitere Gespräche mit potentiellen Neuverpflichtungen. Head-Coach Silke Unger freue sich aber über die unproblematischen Verhandlungen mit Wernigerode und soll den 19-jährigen Ahonen, der vom finnischen Topclub Happee Jyväskylä stammt, bereits in der abgelaufenen Woche im Training der Leipziger begrüßt haben.

Quelle: Pressemitteilung des MFBC