Turnier der Champions

Wiedersehen – Bereits beim ersten Champions Cup trafen Mika Kohonen (Storvreta, vorn) und Milan Fridrich (Tatran, im Hintergrund) in der Gruppe aufeinander. /Foto: IFF

Morgen startet in Umea die zweite Auflage des Champions Cups. In Nordschweden treffen dabei die Meister aus Schweden, Finnland, Tschechien und der Schweiz sowie die gastgebenden Teams aus Umea in Herren- und Damenkategorie aufeinander. Es ist die Champions League des Floorballs!

Die zweite Auflage des Champions Cups findet ohne die beiden Titelverteidiger statt. Bei der Premiere vor einem Jahr im tschechischen Mlada Boleslav hatten der SSV Helsinki bei den Herren und Djurgardens Stockholm in der Damen-Kategorie triumphiert. Beide Teams verpassten jedoch letzte Saison den Meistertitel in der heimischen Liga, der ausschlaggebend für die Quali ist.

In Umea treten dennoch durch die Bank illustre Namen an. Das Herren-Turnier zieren Wiler-Ersigen (Meister Schweiz), Storvreta (Meister Schweden) – mit Nationalspieler Fredrik Holtz -, Tatran Stresovice (Meister Tschechien), SPV Seinajoki (Meister Finnland), IBK Dalen (Gastgeber) und RTU Inspecta (Lettland, Sieger des Euro Floorball Cups 2011). Bei den Damen treten gleich zwei lokale Teams an, nämlich Schwedens Meister IKSU sowie Dalen. Diese treffen auf Herbadent Prag (Meister Tschechien), Piranha Chur (Meister Schweiz), Classic Tampere (Meister Finnland) und RSU (Lettland, Sieger des Euro Floorball Cups 2011).

Als nunmehr dreifacher schwedischer Meister geht Storvreta bei den Herren als leichter Favorit ins Rennen. „Natürlich wollen wir das Turnier gewinnen“, sagt deren Kapitän Mika Kohonen. „Storvreta spielt nur, um zu gewinnen. Erfolgsdruck ist für uns ganz normal“, gibt sich der Finne selbstbewusst. Dennoch, bis auf die Letten von RTU Inspecta werden wohl alle Teams bei der Titelvergabe ein Wörtchen mitreden wollen. Bei den Damen lässt sich der Favoritenkreis indes deutlicher einschränken: Läuft alles normal, wird der Cup wohl zwischen IKSU, Chur und Classic vergeben.

Der Weltverband IFF wird alle Matches des Champions Cups auf seinem Youtube-Kanal streamen: www.youtube.com/iffchannel.

Champions Cup 2012 – Gruppen

Herren, Gruppe A

Wiler-Ersigen (CH)
SPV Seinajoki (FIN)
IBK Dalen (SWE)

Herren, Gruppe B

Tatran Stresovice (CZE)
Storvreta IBK (SWE)
RTU Inspecta (LAT)

Damen, Gruppe A

RSU (LAT)
IKSU (SWE)
Herbadent Prag (CZE)

Damen, Gruppe B

Piranha Chur (CH)
IBK Dalen (SWE)
Classic Tampere (FIN)

Spielzeiten, Berichte und alle weiteren Infos gibts auf der offiziellen Turnierseite des Champions Cups unter www.floorball.org/CC2012/.