Weißenfels am EuroFloorball Cup

Jonas Hoffmann (2. v. l.) wurde gegen Augur zum „Best Player“ seines Teams gewählt. /Foto: Rudolf Schuba, floorball-europe.com

Heute startete im slowakischen Kosice der EuroFloorball Cup, das Qualifikationsturnier für den Champions Cup 2013. Der deutsche Meister Weißenfels bekam es zum Auftakt mit dem estnischen Champion Augur zu tun. Und verlor trotz couragierten Auftritts 5:7.

Nach dem die Champions League des Floorballs am Wochenende mit den Titeln für Storvreta (Herren) und IKSU (Damen) über die Bühne gegangen war, schließt sich nun quasi die Europa League an. Von heute bis Sonntag findet im slowakischen Kosice der EuroFloorball Cup statt. Wie bei seinem großen Bruder, dem Champions Cup, treten dabei in Herren- und Damen-Kategorie jeweils sechs Mannschaften an. Die Sieger qualifizieren sich für den Champions Cup 2013.

Deutschlands Meister Weißenfels trifft in Gruppe B der Herren-Konkurrenz auf Augur und Trencin, die Titelträger Estlands bzw. der Slowakei. In Gruppe A spielen Gastgeber Kosice sowie die Favoriten von Sleivik (Norwegen) und Lielvarde (Lettland). Im heutigen Auftaktspiel unterlag Weißenfels den Esten von Augur mit 5:7, trotz eines Schussverhältnisses von 38:27 für den UHC.  Beide Mannschaften waren mit dünnen Kadern angetreten, Augur notierte zehn Feldspieler und einen Torhüter auf dem Matchprotokoll, Weißenfels nur deren elf plus zwei Goalies. Nach 21 Minuten lag der UHC bereits 0:5 zurück, kämpfte sich aber bis zur 48. Minute auf 4:5 heran. Zur Wende reichte es jedoch nicht mehr.

Durch diese Niederlage ist für das Weiterkommen nun ein Sieg im Duell mit Trencin übermorgen Abend Pflicht. Die ersten beiden Teams jeder Gruppe qualifizieren sich fürs Halbfinale.

Alle Spiele des EuroFloorball Cups werden auf dem youtube-Kanal des Weltverbandes IFF live gestreamt: http://www.youtube.com/iffchannel

Aktuelle Infos zu Ergebnissen und Statistik gibts hier.