Neuer Präsident für Hamburg

Frisch im Amt – Verbandspräsident Anton Sefkow (o. r.) und seine Vorstandskollegen. /Foto: Elke Scholz

In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde vergangene Woche ein neuer Vorstand für den Hamburger Landesverband gewählt. Präsident wurde Anton Sefkow. Zudem beschlossen die Mitglieder eine Namensänderung: der Landesverband heißt nun Floorball Bund Hamburg.

Neuer Präsident im Hamburger Landesverband ist der frühere Bundesliga-Spieler Anton Sefkow. Der bei der Delegiertenversammlung am 19 Juni dieses Jahres amtierende Präsident Björn Kappel stand für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung. Das Präsidentenamt und auch die übrigen Posten im Vorstand konnten seinerzeit nicht neu besetzt werden.

Vergangenen Dienstag fand deshalb in Hamburg eine außerordentliche Mitgliederversammlung des Landesverbandes statt. Nach einstimmiger Entlastung des ehemaligen Vorstandes konnten die Wahlen für einen neu aufgestellten Vorstand durchgeführt werden.

Für den Vorstand wurden gewählt: Anton Sefkow als Präsident, Andrea Mollik als Vizepräsidentin und Schriftwartin sowie Petra Dietz als Kassenwartin. Vorstandsmitglied Julius Bruns wurde als Jugendwart bereits im Juni in seinem Amt bestätigt.

Landesverband heißt nun Floorball Bund Hamburg

Schwerpunkt seines Tätigkeitsfeldes in der Zukunft des Landesverbandes Hamburg sieht Sefkow in der Entwicklungsarbeit. Als neues, außerordentliches Mitglied begrüßt der Hamburger Verband den Hochschulsport Förderverein e.V., der bereits in Schleswig-Holstein am Spielbetrieb teilnimmt.  Neben den Wahlen nahmen Beschlüsse zur Änderung der Finanz- und Gebührenordnung und die Namensänderung des Landesverbandes Raum ein. So nennt sich der Hamburger Verband in Zukunft Floorball Bund Hamburg.

Quelle: Pressemitteilung des Verbandes