Unglücklicher Quali-Auftakt

Mit einer knappen Niederlage startet die deutschen Damen-Nationalmannschaft ins Qualifikationsturnier um die WM. Im lettischen Valmiera scheitert die Auswahl trotz 5:2-Führung an Dänemark mit 5:6. Heute wartet Turnierfavorit Lettland.

Vor knapp 200 Zuschauern beantwortet die deutsche Auswahl einen frühen dänischen Treffer noch im ersten Drittel mit drei Toren in Folge. Engel setzt sich im Slot zum 1:1 durch, Patzelt bedient gekonnt Kuhlmann zum 2:1, Neumann erhöht aus mittlerer Entfernung präzise auf 3:1.

Im zweiten Drittel überrascht Mietz die dänische Torhüterin Kaarsberg von der rechten Bande aus – 4:1. Ostergaard verkürzt zwar zwischenzeitlich, Baumgarten stellt mit einem Rebound den Vorsprung aber wieder her.

Im Anschluss lässt die Konzentration der Deutschen dennoch schrittweise nach. Di Nardo mit einem Bogenlauf und Pedersen mit einem verdeckten Schuss von der Mittellinie bringen Dänemark noch vorm Drittelende auf 5:4 heran.

Trotz 5:2-Führung blieb Brechbühlers Auswahl zum Auftakt punktlos. / Foto: IFF

Trotz 5:2-Führung blieb Brechbühlers Auswahl zum Auftakt punktlos. / Foto: IFF

Das Momentum der Skandinavierinnen hält auch im Schlussabschnitt an. Damm-Henrichsen schlenzt geistesgegenwärtig zum Ausgleich ein. In der 50. Spielminute landet der Lochball im deutschen Slot, Christoffersen lässt Zell kaum eine Chance. Auch ohne Torhüterin und mit sechs Feldspielerinnen gelingt dem deutschen Team kein spätes Erfolgserlebnis mehr – 5:6.

“Shit happens”, fasste im Anschluss Verteidigern Ina Jensen das Endresultat im Video-Interview zusammen. Man werde nun eben die restlichen Partien gewinnen wollen. Heute trifft um 18:00 Uhr Deutschland auf Turnierfavorit Lettland.

Partien der Quali-Gruppe 1
ITA – EST 3:10
DEN – GER 6:5
LAT – SVK 4:2