Junioren überzeugen in Polen

Kay Bier (#6) traf in der letzten Spielminute gegen Norwegen gleich doppelt. / Foto: Florian Büchting, unihockey-pics.de

Kay Bier (#6) traf in der letzten Spielminute gegen Norwegen gleich doppelt. / Foto: Florian Büchting, unihockey-pics.de

Mit einem äußerst positiven Auftritt am Polish Cup überzeugen die deutschen U19-Herren drei Monate vor der WM im eigenen Land. Siege feierten die Junioren gegen Polen und Ungarn, mehr als würdige Niederlagen gab es gegen Norwegen, Tschechien und die Schweiz.

Die Teilnahme am traditionellen Polish Cup bot der Auswahl diverse Highlights. So startete beispielsweise die Partie gegen Ungarn furios mit neun Toren in neun Minuten, Deutschland führte 6:3 und siegte mit 10:6.

Gegen die Schweiz lag das deutsche Team schnell mit 0:4 zurück, legte mit drei Treffern binnen eineinhalb Minuten aber schlagfertig nach, die hohe 3:15-Niederlage konnte nicht vermieden werden.

Die Auswahl von Iivo Pantzar besiegte Gastgeber Polen mit 9:6, Norwegen unterlag sie nur knapp mit 8:9. Gegen Tschechien glich Tsiakas zu Beginn des Mitteldrittels auf 4:4 aus, am Ende stand ein passables 7:13 zu buche.

Ergebnisse des deutschen Teams
GER-HUN 10:6
GER-SUI 3:15
POL-GER 6:9
NOR-GER 9:8
CZE-GER 13:7

Tabelle
1. SUI 69-16 10
2. CZE 63-22 8
3. NOR 36-40 6
4. GER 37-49 4
5. POL 18-41 2
6. HUN 18-73 0