Pokalwochenende mit wegweisender Live-Übertragung

Floorball Deutschland setzt auf hochwertiges Video-Material. Am Wochenende sind sechs Kameras unterwegs. / Foto: IFF

Floorball Deutschland setzt auf hochwertiges Video-Material. Am Wochenende sind sechs Kameras unterwegs. / Foto: IFF

In Zusammenarbeit mit der „Forschungsgemeinschaft elektronische Medien“ will der Dachverband für eine einmalige Live-Übertragung des final4-Wochendes sorgen. Sechs Kameras, Kommentatoren, Streams – das Pokalwochenende soll Maßstäbe für zukünftige Floorball-Events auf deutschem Boden setzen.

Floorball Deutschland werde auf floorball.de eine technisch ambitionierte und inhaltlich einmalige Übertragung der Spiele des Pokalfinalwochenendes aus der Richard-Hartmann-Halle Chemnitz anbieten, erklärt der Verband in seiner Pressemitteilung.

Die beiden Pokalhalbfinals der Herren am Samstag sowie das Pokalfinale am Sonntag wird man mit sechs Kameras produzieren. Zudem soll erstmalig ein Live-Kommentar realisiert werden, den die Fachkräfte des Floorballmagazins Herausgeber Jan Kratochvil und Redakteur Philipp Hamann als Experten unterstützen sollen.

Von allen Programminhalten wie dem Damen-Turnier, der final4nacht und dem final4talentepokal werde es Highlight-Clips und kurze Features geben. Nicht zuletzt sollen Lena Suhren und Philipp Hamann die Berichterstattung mit Field-Interviews abrunden.

Möglich wird die umfangreiche Produktion durch eine Kooperation von Floorball Deutschland mit der FeM, der Forschungsgemeinschaft elektronische Medien. Hinter dem eingetragenen Verein verbirgt sich eine Crew technisch versierter und kreativer Studenten der TU Ilmenau, die seit 2009 das traditionelle Ilmenauer Weihnachtsturnier und seit einem Jahr den Internationalen Floorball Congress in Dresden im Netz inszenieren. Darüber hinaus streamte der größte Verein im Umfeld der TU Ilmenau bereits von einem Kunstfestival in Oslo, Tagungen des Chaos Computer Clubs in Berlin und Hamburg sowie regelmäßig Vorlesungen aus Ilmenau.

Verbandspräsident Stoll schätzt die Partnerschaft: „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit der FeM, die Floorball in Deutschland so wie noch nie in Szene setzen wird.“ Zu sehen sein werden alle Inhalte im Video-Player von Floorball Deutschland auf floorball.de, bei Facebook, Spobox.tv und auf den Seiten der FeM.

Darüber hinaus sind bewegte Bilder auch in mehreren Formaten des MDR-Fernsehens zu sehen. Berichte werden in den Magazinen „Sachsen-Anhalt heute“ (Samstag und voraussichtlich Sonntag) sowie „Sport im Osten“ (Sonntag) zu sehen sein.