Fünf neue Klubs in 2. Liga

Siegten in der Regionalliga West und spielen damit nächste Saison zweitklassig - die Jungs vom TSV Berkersheim. /Foto: Floorball-Verband Hessen

Siegten in der Regionalliga West und spielen damit nächste Saison zweitklassig – die Jungs vom TSV Berkersheim. /Foto: Floorball-Verband Hessen

Nächste Saison sieht die 2. Bundesliga der Herren frische Klubs und alte Bekannte. Gleich fünf Teams kommen neu in die beiden Staffeln hinzu, während drei freiwillig ihren Platz räumen. Im Nordwesten werden 2013/14 neun, im Südosten erneut acht Teams spielen.

Köln und Hochdahl ziehen sich freiwillig aus der Nordwest-Staffel zurück. Sportliche Gründe, heißt es zur Begründung. Die Klubs hatten in der abgelaufenen Saison die beiden letzten Plätze belegt. Damit entfällt eine Relegation, die Regionalliga-Sieger Berkersheim (Hessen) und Schenefeld (Schleswig-Holstein) können direkt aufsteigen.

„Die Freude ist groß und eine Entwicklung zu einem höheren Spielniveau gesichert. Nun gilt es, alle Floorballbegeisterten zu mobilisieren, da eine höhere Liga auch größere Verantwortung, Aufgaben und Kosten mit sich bringt“, heißt es voller Vorfreunde auf der Website von Schenefeld. Durch den Abstieg von Bremen und dem gleichzeitigen Scheitern von Bonn im Kampf um den Bundesliga-Aufstieg werden kommende Saison neun Teams im Nordwesten spielen.

Berlin II und Leipzig II kehren zurück

In der Südost-Staffel sind hingegen die zweiten Mannschaften von BAT Berlin und MFBC Leipzig zurück in der Liga. Auch hier gab es keine Relegation, da durch Kauferings Aufstieg sowie den freiwilligen Rückzug von Weißenfels II ohnehin zwei Plätze vakant waren. Die Qualifikation für den Aufstieg, die beide Teams Mitte April ausgespielt hatten – Leipzig gewann 13:1 und 6:2 -, bekam also im Nachhinein Freundschaftsspiel-Charakter.

Kommentare