Rekordturnier in Chemnitz

Turniersieger Ali Didek Ali Babka (gelb) setzte sich im Halbfinale klar mit 7:1 gegen Team unihockey-shop.de mit Philipp Hühler (hinten) und Dominic Mucha (vorn) durch. /Foto: Ulf Stosch

Turniersieger Ali Didek Ali Babka (gelb) setzte sich im Halbfinale klar mit 7:1 gegen Team unihockey-shop.de mit Philipp Hühler (hinten) und Dominic Mucha (vorn) durch. /Foto: Ulf Stosch

Zum dritten Mal in Serie gewann das tschechische Team Ali Didek Ali Babka den Chemnitz-Cup. Die neunte Auflage des Mixed-Turniers lockte vergangenes Wochenende 43 Teams mit insgesamt 350 Floorballern und Floorballerinnen nach Westsachsen und feierte damit einen neuen Teilnehmer-Rekord.

1.001 Nacht hieß das Motto des diesjährigen Chemnitz-Cups. Entsprechend orientalisch, mit dunklen Tüchern und großen Sitzecken, war das Foyer der Richard-Hartmann-Halle, in der insgesamt vier Spielfelder aufgebaut waren, gestaltet. Als Trophäen gab es für die drei bestplatzierten Teams Pokale mit unterschiedlich großen Wunderlampen.

Den Sieg holte sich, wie schon in den letzten drei Jahren, das Team Ali Didek Ali Babka aus Tschechien, dass mit Spielerinnen aus der tschechischen Extraliga vor allem auf den Frauen-Positionen nahezu konkurrenzlos gut besetzt war.

Im Finale hatten die Tschechen dennoch schwer zu kämpfen. Gegner Floorballplanet.de, mit den Nationalspielern Ramon Ibold, Sebastian Bernieck, Frauen-Nationalspielerin Laura Neumann sowie dem früheren U19-Nationalspieler Sascha Herlt, überzeugte mit Spielwitz und sehenswerten Kombinationen, verlor letztlich mit etwas Pech knapp 4:5 und wurde somit bei seiner ersten Teilnahme Zweiter.

Stelldichein der Nationalspieler(innen): Ramon Ibold und Dominic Mucha (1. und 2. v. l.) sowie Lisa Hansel und Laura Neumann (2. und 1. v. r.). /Foto: Floorballmagazin

Stelldichein der Nationalspieler(innen): Ramon Ibold und Dominic Mucha (1. und 2. v. l.) sowie Lisa Hansel und Pauline Baumgarten (2. und 1. v. r.). /Foto: Floorballmagazin

Bronze, beziehungsweise die kleinste Wunderlampen-Trophäe, holte sich das Team unihockey-shop.de, u.a. mit Nationalmannschaftskapitän Philipp Hühler, Manuel und Dominic Mucha sowie MFBC-Scharfschütze Peter Dietel, die in letzter Sekunde den Siegtreffer gegen das Leipziger Team Wir sind nur wegen der Party hier erzielten.

Top 5 Chemnitz-Cup 2013

1. Ali Didek Ali Babka (CZ)
2. Floorballplanet.de (GER)
3. Team Unihockey-shop.de (GER/CH)
4. Wir sind nur wegen der Party hier (GER/CZ)
5. A-Style (GER)