Finnen dominieren Prague Games

Einer von gleich sechs finnischen Triumphen - Team Oxdog hatte zuvor im Finale der U15-Jungs Vitkovice mit 10:0.deklassiert. /Foto: Prague Games

Einer von gleich sechs finnischen Triumphen – Team Oxdog hatte zuvor im Finale der U16-Jungs Vitkovice mit 10:0.deklassiert. /Foto: Prague Games

321 Teams aus 14 Nationen kamen zu den Prague Games in die tschechische Hauptstadt. Über 6.000 Junioren und Juniorinnen traten bei dem traditionsreichen Jugendturnier in insgesamt neun Kategorien an. Dieses Jahr dominierten die finnischen Talente mit sechs Siegen. Auch vier deutsche Teams waren dabei.

16 Hallen, 926 Spiele, 321 Teams, 14 Nationen. Die Prague Games machten ihrem Ruf als internationales Floorball-Großereignis einmal mehr alle Ehre. In neun Kategorien – von U12 bis U18 – spielten die jungen Talente dabei jeweils um Turniersiege.

Dieses Jahr dominierten die finnischen Teams mit sechs Erfolgen das Geschehen – ein neuer Turnierrekord. Zwei Titel, darunter den prestigeträchtigsten in der U18-Kategorie der Jungs, holten sich tschechische Mannschaften. Schweden blieb mit nur einem Sieg hingegen hinter den Erfolgen der letzten Auflagen zurück.

Wichtige internationale Erfahrung

Die vier deutschen Teams im Teilnehmerfeld schlugen sich indes wacker und sammelten wichtige internationale Erfahrung. Bei den U16-Jungs überstanden die Floor Fighters Chemnitz dank eines 3:2-Erfolgs gegen Nora IBK die erste KO-Runde, mussten sich im Sechszehntel-Finale jedoch dem FC Helsingborg geschlagen geben.

Erfolg in der KO-Runde: Die U16 der Floor Fighters besiegte Nora IBK mit 3:2. /Foto: Dietmar Bartels

Erfolg in der KO-Runde: Die U16 der Floor Fighters besiegte Nora IBK mit 3:2. /Foto: Dietmar Bartels

Für die U12-Junioren der Red Devils Wernigerode war ebenfalls im Sechszehntel-Finale Schluss. Speziell in der Gruppenphase konnten die Devils jedoch drei Siegen und nur einer knappen Niederlage (2:4) gegen den späteren Finalisten Steelers überzeugen.

Starker Auftritt: Gegen den späteren Finalisten Steelers (schwarz) unterlagen die U12-Junioren der Red Devils in der Gruppe nur knapp 2:4. /Foto: Dietmar Bartels

Starker Auftritt: Gegen den späteren Finalisten Steelers (schwarz) unterlagen die U12-Junioren der Red Devils in der Gruppe nur knapp 2:4. /Foto: Dietmar Bartels

In der ersten KO-Runde der U15-Junioren kam es zu einem deutschen Duell, das die Red Devils knapp 1:0 gegen die Floor Fighters gewinnen konnten. Im Anschluss scheiterte Wernigerode nur knapp 3:4 an den Tschechen von FBC Start 98.

Sieger der Prague Games 2013

U12 männlich: SC Urbans 01 (FIN)
U13 männlich: FBŠ Bohemians DDM Praha 7 (CZE)
U14 männlich: Steelers Gold (FIN)
U15 männlich: Sampo IF (FIN)
U16 männlich: Team Oxdog (FIN)
U18 männlich: FBS Bohemians DDM Praha 7 (CZE)
U14 weiblich: RSB (FIN)
U16 weiblich: Huddinge IK (SWE)
U18 weiblich: Eastside (FIN)

Alle Informationen und Statistiken zum Turnier unter praguegames.cz