Weißenfels souverän weiter

Wenn Leipzig auf Weißenfels trifft liegt Spannung in der Luft / Foto: Rudolf Schuba, floorball-europe.com

Matthias Siede schoss das erste Tor der neuen Saison. /Foto: Rudolf Schuba, floorball-europe.com

In der vorgezogenen Partie der ersten Pokalrunde besiegte Vizemeister Weißenfels die United Lakers Konstanz ohne größere Probleme mit 13:3. Bereits nach 15 Sekunden eröffnete Siede den Torreigen für den Favoriten. Speziell im zweiten Drittel bot der Zweitligist jedoch kräftig Gegenwehr.

Nach dem klaren 5:0 Zwischenstand aus dem ersten Abschnitt, ging der zweite nur noch mit 3:2 an Weißenfels. Im letzten Drittel schraubte der UHC die Führung kontinuirlich nach oben, Neuzugang Henningsson, der sich mit fünf Treffern einführte, machte das Spiel mit seinem Tor zum 10:3 in der 50. Minute zweistellig.

Damit zog Weißenfels ungefährdet in die zweite Pokalrunde ein. Die Partie war wegen der unglücklichen Terminierung – Weißenfels hätte nach einem Auswärtsspiel in Lilienthal tags darauf nach Konstanz gemusst – vom 22. auf den 15. September vorverlegt worden.

> United Lakers Konstanz – UHC Sparkasse Weißenfels 3:13 (0:5, 2:3, 1:5)