Falun erobert Champions Cup

Falun schaffte es mit seinem kompletten ersten Sturm um Galante Carlström (Bild), Enström und Rudd ins Allstar-Team. / Foto: IFF

Falun schaffte es mit seinem kompletten ersten Sturm um Galante Carlström (Bild), Enström und Rudd ins Allstar-Team. / Foto: IFF

Schwedische Titelträger am Champions Cup. Bei den Männern ringt IBF Falun den finnischen Meister SPV mit 7:5 nieder, bei den Damen knackt Rönnby die Fininnen von SP-Pro mit 4:3. Für Unmut sorgen indes Aussagen der schwedischen Stars Galante Carlström und Enström, die auch das Finale dominierten.

Vor etwa 1.500 Zuschauer brachte Miko Kohonen SPV zwar früh in Führung, die Starformation Faluns bekam der finnische Meister aber nicht in den Griff. Zweimal Galante Carlström, einmal Enström drehten den Spielstand und SPV hinkte dem Rückstand bis zum Schlusspfiff hinterher.

„Falun ist die beste Mannschaft mit Ball, wir die beste ohne Ball. Das war ein interessantes Kräftemesse und ich gratuliere den Siegern“, fasste Kohonen nach der Partie zusammen. Für IBF Falun ist es die erste Teilnahme sowie der erste Erfolg auf internationaler Bühne.

Für das Sturmpaar Galante Carlström und Enström hagelte es während des Turniers nicht nur Lob sondern auch Kritik für hämische Aussagen in ihrem Blog gegenüber dem tschechischen Meister Vitkovice, den Falun mit 10:3 besiegt hatte. „Die Abwehrspieler waren so dumm, ich musste nicht einmal meine Finten auspacken“, war beispielsweise eine der Bemerkungen von Rasmus Enström.

Doppelter schwedischer Erfolg - Rönnby triumphiert bei den Damen. / Foto: IFF

Doppelter schwedischer Erfolg – Rönnby triumphiert bei den Damen. / Foto: IFF

Das Damen-Finale bot Spannung bis zum Schlusspfiff. Zweimal hatte sich Rönnby absetzen können, zweimal holte SB-Pro auf. Wickström und Forslund bescherten den Schwedinnen dann im Schlussdrittel ein Zweitorepolster, Karolina Kujala verkürzte eine Minute vor Spielende, zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr.

Topscorer Herren
1. Alexander Galante Carlström (Falun) – 9+4
2. Rasmus Enström (Falun) – 6+6
3. Mikko Kohonen (SPV) – 5+3
4. Alexander Rudd (Falun) – 1+6
5. Billy Nilsson (Falun) – 2+3

Topscorer Damen
1. Malin Wikström (Rönnby) – 5+4
2. Eliisa Alanko (Classic) – 5+1
3. Karoliina Kujala (SB-Pro) – 4+1
4. Mira Wikman (SB-Pro) – 3+2
5. Nina Rantala (Classic) – 2+3

Alle Ergebnisse und Statistiken gibt es auf der offiziellen Ergebnisseite der IFF, Bilder im Flickr-und Videos im YouTube-Profil des Weltverbandes.