SC DHfK gewinnt Leipziger Derby

Der SC DHfK Leipzig liegt in der Südoststaffel weiter auf Kurs. /Foto: SC DHFK Leipzig

Der SC DHfK Leipzig liegt in der Südoststaffel weiter auf Kurs. /Foto: Heiko Jassmann

In einem hitzigen Stadtderby gewinnt der SC DHfK Leipzig in der 2. Liga Südost 4:3 gegen den MFBC II. Tabellenführer in dieser Staffel bleibt jedoch Konstanz, die erneut ihren Heimvorteil nutzen. Im Nordwesten siegt Bonn im Spitzenspiel knapp in Bremen und legt tags darauf in Schenefeld direkt nach.

Mit dem Aufstieg der zweiten Garde des MFBC erlebt Leipzig in dieser Saison wieder ein Stadtderby. Die gut besetzte Reserve des amtierenden Meisters erwischte dabei gegen Lokalrivale SC DHfK den besseren Start und führte nach dem ersten Drittel 0:2. Diese Führung hatte auch nach 40 Minuten Bestand (1:3), zu Beginn des Schlussabschnitts drehten die Gastgeber jedoch auf und stellten binnen fünf Minuten auf 4:3 – danach folgten zwar noch fünf Zeitstrafen (im gesamten Spiel: 11), jedoch keine Tore mehr.

Durch den Erfolg bleibt der SC DHfK Zweiter in der 2. Liga Südost, besser rangiert aktuell nur Konstanz. Die Süddeutschen gewannen auch ihr zweites Heimspiel der Saison gegen BAT Berlin II (4:2). Damit steht der Letztplatzierte der vergangenen Saison nach zwei Spielen ohne Punktverlust an der Spitze.

Sechs Big Points für Bonn

In der anderen Staffel war Bonn auf langer Reise durch den Norden, Samstag in Bremen, Sonntag bei Aufsteiger Schenefeld. Der Roadtrip brachte den Rheinländern sechs Punkte und die Tabellenführung: Bei Eiche Horn gewannen die Dragons knapp 5:4, der Sieg tags darauf in Schenefeld war ebenfalls hauchdünn – 6:4. Für Butzbach, Dümpten und Aufsteiger Frankfurt gab es indes jeweils die ersten Saisonsiege zu bejubeln.

Aktuelle Spiele und Tabelle
>Nordweststaffel
>Südoststaffel