Zweite Pokalrunde steht an

In der Liga behielt Dresden im ersten Saisonduell gegen Kaufering knapp 9:7 die Nase vorn - wer kommt im Pokal weiter? /Foto: Vfl "Red Hocks" Kaufering e.V.

In der Liga behielt Dresden (blau) im ersten Saisonduell gegen Kaufering knapp 9:7 die Nase vorn – wer kommt im Pokal weiter? /Foto: Vfl „Red Hocks“ Kaufering e.V.

Am Wochenende kämpfen 32 Teams im Floorball Deutschland Pokal um den Einzug ins Achtelfinale. Von den verbliebenen acht Bundesligisten müssen vier im Direktduell gegeneinander ran, auch Titelverteidiger Wernigerode hat eine schwere Aufgabe vor sich.

Weißenfels hat nach vier Bundesliga-Auswärtsspielen zum Start – Grund waren Flutschäden an den Heimstätten des UHC aufgrund des Hochwassers im Sommer – gegen Ligakonkurrent Döbeln das erste Heimspiel dieser Saison. Zudem treffen mit den Unihockey Igels Dresden und Red Hocks Kaufering die zwei bisherigen Überraschungsmannschaften der 1. Bundesliga aufeinander.

Ein schweres Los hat Titelverteidiger Wernigerode erwischt. Die Red Devils müssen nach Bremen in die Sporthalle Berckstraße. Dort hat Erstliga-Absteiger Eiche Horn schon so manchen Favoriten gestürzt. Auch einige Duelle zwischen Regionalliga und 2. Bundesliga bergen Spannung, z. B. die Partien Schriesheim (RL) – Frankfurt (2. BL) oder München (RL) – Butzbach (2. BL).

Den Überblick über alle Partien der 2. Pokalrunde gibt es unter statistik.floorball.de!