Videoanalyse für Trainer

Kursleiter Galle (hinten) machte mit den Teilnehmern auch eine Videoanalyse. /Foto: unihockeyuebung.blogsport.de

Kursleiter Galle (hinten) machte mit den Teilnehmern auch eine Videoanalyse. /Foto: unihockeyuebung.blogsport.de

Während des internationalen Wochenendes lud Marco Galle in Zusammenarbeit mit Floorball Sachsen zu einem zweitägigen Trainerkurs nach Grimma. Dem Ruf des Wahlschweizers folgten 22 Teilnehmer, die in einem Mix aus Theorie- und Praxiseinheiten vor allem an der Gestaltung von Kinder- und Jugendtrainings arbeiteten.

22 Teilnehmer besuchten am Wochenende den mittlerweile dritten Trainerkurs von Marco Galle in Deutschland. Der gebürtige Hoyerswerdaer hatte zuvor bereits in München (2012) und Donauwörth (Sommer dieses Jahres) sein Wissen vermittelt. In Grimma  stand einmal mehr das Training von Kindern und Jugendlichen im Mittelpunkt.

Neben dem Aus­bil­dungs­kon­zept von Swiss Uni­ho­ckey lag der Fokus auch auf prak­ti­schen Trai­nings­tipps und, wie Galle selbst formuliert, „der Er­kennt­nis, dass nicht nur die äuße­ren Trai­nings­be­din­gun­gen aus­schla­gge­bend für ein gutes Trai­ning sind, son­dern vor allem die Qua­li­tät der Lehr- und Lern­pro­zes­se und die In­ten­si­tät der Übungs­durch­füh­rung.“

Videoanalyse soll Trainer verbessern

Die teilnehmenden Trainer und Trainerinnen konn­ten sich sel­ber im Er­klä­ren und Lei­ten der Übun­gen er­pro­ben und sich an­schlies­send den kri­ti­schen Kom­men­ta­ren der an­de­ren stel­len. „Extra dafür auf­ge­nom­mene Vi­de­os, die den Teil­neh­me­rn zu­ge­sen­det wer­den, sol­len die Aus­ein­an­der­set­zung mit der ei­ge­nen Trai­ner­per­sön­lich­keit und Me­tho­den in­ten­si­vie­ren“, erklärt Galle.

Erneut hätte es sehr vie­le po­si­ti­ve Rück­mel­dun­gen gegeben, sagt der Wahlschweizer. Ein wei­te­rer Kurs sei zur­zeit noch nicht ge­plant, doch das werde sich wahr­schein­lich in den nächs­ten Wo­chen än­dern. Neben den bisherigen drei Stationen seiner Trainerkurse gäbe sich mittlerweile auch Kontakte nach Frank­furt/Main, Bonn und Ber­lin. Interessierte Verbände und Klubs können sich auch direkt an Marco Galle wenden, mit einer Mail an floorballgalle@​gmail.​com.

Weitere Infos gibt es unter Galles Blog unihockeyuebung.blogsport.de