Bonn bleibt Spitzenreiter

Bonn (rote Trikots) war gegen Frankfurt meist den entscheidenden Schritt schneller. /Foto: Florian Büchting, unihockey-pics.de

Bonn (rote Trikots) war gegen Frankfurt meist den entscheidenden Schritt schneller. /Foto: Florian Büchting, unihockey-pics.de

Es bleibt dabei: Die Spitzenteams der 2. Bundesliga geben sich aktuell keine Blöße. In der Nordwest-Staffel eilt das Führungstrio weiter voran, inzwischen kann nur noch Dümpten folgen. Der SC DHfK Leipzig setzt sich im Südosten als alleiniger Tabellenführer zunehmend ab.

Nach zwei Dritteln war die Partie zwischen dem Ersten Bonn und dem fünftplatzierten Aufsteiger Frankfurt bereits entschieden: 6:0 führten die Hausherren zu dem Zeitpunkt, am Ende stand ein klares 9:4. Deutlich mehr Probleme hatte Verfolger Bremen beim anderen Liganeuling. In Schnenefeld besorgte Weck erst anderthalb Minuten vor Ende das entscheidende 3:4 zum knappen Auswärtssieg der Horner.

Fünf Minuten vor Schluss noch 5:2 geführt, bei Schlusspfiff ein knappes 5:4 über die Zeit gezittert: Durch diesen hart erkämpften Heimsieg hat Mittelnkirchen/Stade weiterhin nur einen Punkt Rückstand auf das Duo Bremen/Bonn. Vier weitere Zähler dahinter liegt Dümpten, die in Butzbach 4:7 siegten. Die anderen Mannschaften haben bereits den Anschluss verloren.

Durch zwei Niederlagen in Magdeburg und Leipzig rutschte Konstanz nach starken Saisonstart nunmehr auf Rang fünf ab, während die Floorball Tigers neuer Zweiter sind. Dort haben die Magdeburger aber schon sechs Punkte Rückstand auf Spitzenreiter SC DHfK Leipzig, der bei Aufsteiger BAT Berlin deutlich 6:1 gewann.

Aktuelle Ergebnisse und Tabellen

>Nordwest-Staffel
>Südost-Staffel