Endstation zum Genießen

Nix zu verlieren - Die Deutsche Nationalmannschaft will die Partie gegen die Schweiz genießen. / Foto: Tim Fuhrmann

Nix zu verlieren – Die Deutsche Nationalmannschaft will die Partie gegen die Schweiz genießen. / Foto: Tim Fuhrmann

Deutschland trifft am heutigen Abend auf die Schweiz. Die Zahlen und die sportliche Wirklichkeit sprechen eindeutig gegen das deutsche Team. Ein Sieg gegen die Eidgenossinnen wäre die größte Sensation der WM-Geschichte. Die beweist, dass man gegen die Schweiz noch nie etwas zu verlieren hatte.

„Für uns alle, Spielerinnen und Staff, wird das Spiel ein Karrierehöhepunkt sein“, gesteht Teamchef Moritz Moersch, der die Geschicke der Auswahl im Hintergrund lenkt. Man habe zwei Jahre hart gearbeitet, sei topmotiviert: „Kein Spur von Angst, wir werden es einfach genießen.“

Der komplette Kader sei fit und auch mit einem Einsatz der zwischenzeitlich verletzten Pauline Baumgarten sei zu rechnen. Außerdem wolle sich die Mannschaft auch bei allen bedanken, bei Fans, Freunden und Familien. Laut Moersch habe sich das Team dafür etwas einfallen lassen. „Ich würde empfehlen zwischen Einlauf und Anpfiff nicht wegzuschalten“, kündigt der Wahl-Dresdner eine kleine Überraschung an.

Ein Traum in Weiß - Silvana Nötzli (7) will mit ihrer Garde ins Finale. / Foto: IFF

Ein Traum in Weiß – Silvana Nötzli (7) will mit ihrer Garde ins Finale. / Foto: IFF

Gegen die Schweiz hat Deutschland an einer WM jedenfalls noch nie gewonnen. Drei Spiele, drei Niederlagen, Torverhältnis 2:27. Das letzte Kräftemessen beider Auswahlen gab es im Juli diesen Jahres in Frankfurt. Deutschland blieb chancenlos und unterlag mit 2:16 und 2:10. Auch heute wird das Halbfinale vermutlich verschlossen bleiben. Alles kann, nichts muss.

An der jetzigen Weltmeisterschaft sind die Schweizerinnen bislang ungeschlagen – gewannen in der Gruppenphase sogar gegen die heimischen Tschechinnen vor 2.500 Zuschauern mit 2:1. Die Torschützen verteilen sich übers ganze Team (Topscorerin Rüttiman zählt lediglich vier Punkte), Schmid und Birchner überzeugen im Kasten. Bestes Floorball zur Prime Time – die Partie beginnt um 20 Uhr und ist hier über YouTube zu sehen:

Bisherige WM-Duelle
WM 2001: Deutschland – Schweiz 0:10
WM 1999: Deutschland – Schweiz 1:6
WM 1997: Deutschland – Schweiz 1:11