Harte Nuss

Harte Nuss - Finnland biss sich an den ambitionierten Norwegerinnen die Zähne aus. / Foto: Flousek, IFF

Harte Nuss – Finnland biss sich an den ambitionierten Norwegerinnen die Zähne aus. / Foto: Flousek, IFF

Die Zeiten als Norwegen angeführt von der großen Birgitte Lersbryggen zu den Topnationen der Damen-Kategorie gehörte, sind lange vorbei. Dennoch schafften es die Skandinavierinnen nach einigen Seuchejahren wieder an die Weltklasse anzuschließen. Das wollen sie auch heute gegen Deutschland beweisen.

Das beweisen sie bislang auch an der laufenden Weltmeisterschaft. Gegen Tschechien (1:6) und die Schweiz (3:6) gab es in der Gruppe zwar nichts zu holen, Lettland erledigte man aber kaltschäuzig mit 7:0, das überraschend starke Australien wurde mit 6:3 geschlagen. Im Viertelfinale war dann zwar Schluss, fünf Minuten vor Spielende führte Finnland aber lediglich mit 3:2 und machte den Sack erst auf der Zielgeraden zu (5:2).

Deutschland traf bislang nur einmal an einer Weltmeisterschaft auf Norwegen – 2003 in der Gruppenphase. Mit 1:10 unterlag das deutsche Team damals deutlich, den einzigen Treffer steuerte in Überzahl Antje Schmidt bei. Auch 10 Jahre später sind die Rollenverhältnisse klar – Norwegen will sich als fünfte Kraft behaupten, Deutschland kann überraschen.

Mit Spielerinnen wie Topscorerin Karen Farnes, die beim schwedischen Eliteklub IKSU unter Vertrag steht, ist der Kader der Skandinavierinnen gut ausgestattet. „Wir werden genug Zeit haben und auch die eine oder andere Videoanalyse mitnehmen“, bestätigte Bundestrainer Brechbühler gegenüber dem IFF-Channel, dass er den Gegner im Blick habe. Man werde jedenfalls gut vorbereitet sein.

Live-Übertragung