Klare Sache gegen Österreich

"Wo ist die Pille?", denkt sich da wohl Österreichs Schlussmann, beäugt von Austria-Coach Lutz Gahlert an der Bande. / Foto: IFF

„Wo ist die Pille?“, denkt sich da wohl Österreichs Schlussmann, beäugt von Austria-Coach Lutz Gahlert an der Bande. / Foto: IFF

Mit einem deutlichen 10:2 holt Deutschland gegen Österreich seine ersten Punkte. Youngster Burmeister glänzt mit einem Hattrick. Während Dänemark gegen die Niederlande erst spät überzeugt, legt Tschechien mit dem höchtsten Sieg der Verbandsgeschichte vor.

Spannung kam gegen den Outsider aus dem Süden, der von den ehemaligen Bundestrainern Renato Wyss und Lutz Gahlert trainiert wird, kaum auf. Mucha, Hoffmann und Burmeister brachten Deutschland schon im ersten Drittel mit 3:0 in Front. Gerade für Letzteren stand Österreichs Defensive an diesem Tag großzügig offen und bescherte ihm einen Dreierpack.

Burmeister, der sonst für die U23 von Wiler-Ersigen im Einsatz ist, begann mit einem Rebound-Treffer nach Gysins Schlenzer, erhöhte vorentscheidend in Überzahl per Distanzschuss zum 4:0 und machte das Resultat mit seinem dritten Tor per Nachsetzer aus dem Slot zweistellig.

Die Partie blieb somit auch im späteren Verlauf überwiegend einseitig. Österreich korrigierte lediglich zur Spielhälfte nach einem gemeinschaftlichen Defensivnickerchen der Deutschen und knapp zwei Minuten vor Spielende nach einem Konter etwas glücklich via Eigentor zum 10:2-Endstand.

Dänemark tat sich über zwei Drittel gegen die Niederlande schwerer als gedacht, startete mit einem 6:3 in Schlussdrittel, ließ sich ein klares 13:4 am Ende aber nicht nehmen. Ein 27:0 gegen Großbritannien markierte hingegen den höchsten Sieg der tschechischen Verbandsgeschichte.

Möchte Deutschland weiter im Rennen um die begehrten WM-Tickets bleiben, muss am morgigen Donnerstag um 19 Uhr ein Kantersieg gegen die Niederlande her, eine mögliche Niederlage gegen Tschechien sollte dann am Freitag glimpflich ausfallen. Das Ergebnis gegen Tabellenschlusslicht Großbritannien am Sonntag dürfte nämlich beim Quervergleich mit der drittplatzierten Konkurrenz gestrichen werden, da Deutschlands Gruppe einen Teilnehmer mehr zählt.

Video: Deutschland vs. Österreich

20142701_wm-quali_logoWM-Qualifikationsturnier in Nijmegen
>offizielle Turnierseite
>kostenlose WM-App (Android & iOS)
>Livestream
>IFF-Statistikseite