Wichtiger Kantersieg gegen die Niederlande

Der Nachwuchs überzeugt - gegenüber Routinier Gysin v.l.n.r. Böttcher, Hoffmann und

Der Nachwuchs überzeugt – gegenüber Routinier Gysin v.l.n.r. Böttcher, Hoffmann und „Man of the Match“ Falkenberger. / Foto: IFF

Mit 16:2 gelingt der deutschen Auswahl an der WM-Quali im niederländischen Nijmegen ein Sieg, der gerade in einer derartigen Höhe wichtig war. Hervortun konnten sich erneut zahlreiche junge Spieler, die für ein starkes Schlussdrittel sorgten. Nun benötigt Deutschland gegen Tschechien absolute Konzentration.

Zwei Drittel lang tat sich Soutters Equipe etwas schwer mit den motivierten Hausherren. Von Pritzbuer, Falkenberger, Hühler, Hoffmann und zweimal Dominic Mucha schraubten die Führung zwar auf 6:0 hoch, kurz vor Ende des zweiten Spielabschnitt verkürzten die Niederländer aber gleich doppelt. Ein kleiner Rückschlag im Rennen um die besseren dritten Plätze.

Das letzte Drittel beeindruckte aber in prächtiger Manier. Die deutsche Auswahl schenkte ihrem Gegner satte zehn Treffer ein. Zum Spezialisten für Dreierpacks entwickelte sich dabei Alex Burmeister, der nach seiner gestrigen Leistung, gegen die Niederlande kurz vor Spielende binnen 55 Sekunden für drei Treffer sorgte.

Überhaupt traf das deutsche Team im Schlussabschnitt von allen Positionen, sechs der zehn Tore fielen alleine in den letzten dreieinhalb Minuten. Schlussstand – 16:2. Gegen den Gruppenprimus Tschechien, das gestern Dänemark mit 12:3 erledigte, muss heute ab 15 Uhr eine konzentrierte und defensiv disziplinierte Leistung folgen. Das Torverhältnis entscheidet über die WM-Tickets und jeder Treffer zählt.

20142701_wm-quali_logoWM-Qualifikationsturnier in Nijmegen
>offizielle Turnierseite
>kostenlose WM-App (Android & iOS)
>Livestream
>IFF-Statistikseite