Föhr im final4-Fieber

Die Wyker Sporthalle putzt sich raus. Gestern Abend wurde der Gerflorboden verlegt. /Foto: FM

Die Wyker Sporthalle putzt sich raus. Gestern Abend wurde der Gerflorboden verlegt. /Foto: FM

Heute beginnt auf Föhr das final4! Die gesamte Insel – vom lokalen Bäcker bis zu den Fährbetreibern – ist im Floorballfieber. Für alle, die es nicht nach Nordfriesland schaffen, steht ein ansprechender Livestream zur Verfügung.

„Süße Floorbälle“ für 0,75 Euro und „final4-Brot“ für 2,45 Euro: Wer dieser Tage in den Filialen bei Bäcker Hansen auf Föhr seine Brötchen kauft, kommt um Floorball nicht rum. Doch nicht nur die Bäckerei – einer der zahlreichen lokalen Unterstützer des Events – ist im final4-Fieber.

Fährbetreiber, Geschäfte, lokale Unternehmer. Gefühlt ist die ganze Insel angesteckt. Wo man bei anderen Events bis zur Ankunft an der Halle nirgendwo Indizien für eine Floorball-Veranstaltung findet, wird man davon auf Föhr fast überrollt.

Wenn die Pokalpartien sowie die damit einhergehenden Nebenevents wie der Talentepokal oder das Nachtturnier auch nur halbwegs diesen Enthusiasmus aufnehmen können, wird es ein großartiges Turnier werden.

Gerflor, Livestream, Enthusiasmus – Die Rahmenbedingungen passen

Die Rahmenbedingungen stimmen jedenfalls. Die etwas biedere Wyker Sporthalle wurde durch den verlegten Gerflor in eine anspruchsvolle Wettkampfstätte verwandelt, insgesamt fünf Kameras werden alle Daheimgebliebenen mit einem qualitativ guten Livestream inkl. Kommentatoren via floorball.de versorgen.

Das Event startet heute Abend mit der ersten deutschen Penaltymeisterschaft. Morgen ab 9.30 Uhr rollt dann der Ball in den Halbfinals. Zunächst sind die Damen mit den Duellen Grimma – Berlin und Weißenfels – SG ETV Piranhhas/ Wellingsbüttel dran. Danach trifft bei den Herren Bonn auf Wernigerode und Kaufering auf Weißenfels.

Letztes Jahr in Chemnitz war Bonn (dunkle Trikots) nah dran an der Sensation, verlor erst in Verlängerung gegen Wernigerode. Morgen haben die Dragons die Chance zur Revanche. /Foto: Sascha Reich/ Floorball Deutschland

Letztes Jahr in Chemnitz war Bonn (dunkle Trikots) nah dran an der Sensation, verlor erst in Verlängerung gegen Wernigerode. Morgen haben die Dragons die Chance zur Revanche. /Foto: Sascha Reich/ Floorball Deutschland

Nach dem Nachtturnier im Anschluss an die Semifinals finden die sonntäglichen Endspiele aufgrund der Fährzeiten zu etwas früherer Stunde als gewohnt statt. Die Damen starten bereits neun Uhr, die Herren dann 12 Uhr.

Im Anschluss wird nicht nur erstmals ein Allstar-Team gewählt. Die Pokalsieger dürfen sich zudem auf ein echtes Novum freuen. Weitere Infos dazu folgen im Laufe des Tages auch in unseren sozialen Netzwerken.

Alle final4-Infos im Überblick

Halbfinalspiele (Samstag)
9.30 Uhr: MFBC Wikinger Grimma – SG Berlin
12 Uhr: UHC Sparkasse Weißenfels – SG ETV Piranhhas/ Wellingsbüttel
16 Uhr: Red Devils Wernigerode – SSF Dragons Bonn
18.45 Uhr: UHC Sparkasse Weißenfels – Red Hocks Kaufering

Endspiele (Sonntag)
9 Uhr: Finale Damen
12 Uhr: Finale Herren

Livestream sowie alle weiteren Infos auf floorball.de, Interviews und Highlight-Clips auf dem Youtube-Kanal von Floorball Deutschland. In unseren sozialen Netzwerken streuen wir lustige Impressionen und interessante Newshäppchen direkt vom final4: Folgt uns auf instagram.com/floorballmagazin und facebook.com/floorballmagazin!