Deutschland unterliegt Norwegen

Die Vorentscheidung - Rostgard erhöht im Schlussdrittel auf 2:0 für Norwegen. / Foto: Kozubal, IFF

Die Vorentscheidung – Rostgard erhöht im Schlussdrittel auf 2:0 für Norwegen. / Foto: Kozubal, IFF

Gegen Norwegen hadert Deutschland zu häufig mit der Chancenverwertung und hat nicht genug Puste für eine Schlussoffensive. Die Skandinavierinnen beweisen mehr Routine und entscheiden die vermeintliche Schlüsselpartie um den Aufstieg in Division A mit 1:4 für sich.

Deutschland und Norwegen liefern von Beginn an eine ausgeglichene Partie ab. Wenige Augenblicke vor der ersten Drittelpause bringt Eriksen die Skandinavierinnen in Führung. Im zweiten Spielabschnitt fallen keine Tore, Norwegen wirkt technisch routinierter, Deutschland hingegen zeitweilen zielstrebiger.

Im Schlussdrittel kann sich Norwegen absetzen. Rostgard fängt einen missglückten Befreiungsschlag ab, zieht auf Brünn zu, Abschluss, Abpraller, Nachsetzer, der Ball kullert ins Netz. In der 49. Spielminute muss Beppler-Alt auf die Strafbank, Gidske bedient mit einem Traumpass quer übers Feld Eriksen, Direktabnahme – 0:3.

Reck scheitert aus nächster Nähe. / Foto: Kozubal, IFF

Reck scheitert aus nächster Nähe. / Foto: Kozubal, IFF

Deutschland gelingt ein kurzes Aufbäumen, Reck scheitert alleine vor Ellis, Kürth kann den Ball aus nächster Nähe auch nicht ins Netz lenken. Sekunden später schlenzt Kleerbaum den Lochball von der linken Flanke aus zum entfernten Pfosten, der Anschlusstreffer. Norwegen bleibt unbeeindruckt, Deutschland fehlen die Kräfte für eine Schlussoffensive, Eriksen bedient Branting, Volley ins linke Eck, 1:4, Endstand. Morgen darf die deutsche Auswahl ihren Ruhetag genießen, am Sonntagmorgen wartet Kanada.

Spielplan der deutschen Auswahl
Mittwoch – 19:00 – Österreich – 14:1
Donnerstag – 19:00 – Ukraine – 17:0
Freitag – 16:00 – Norwegen – 1:4
Sonntag – 09:00 – Kanada – -:-

Weitere Informationen
Deutscher Kader
Spielplan
Livestream-Info