Finnischer Trainer für Floor Fighters

Auftakterfolg gegen Dümpten - der Ligaerhalt rückt näher. / Foto: Floor Fighters PR

Kapitän Sascha Franz (li.) und seine Floor Fighters wollen mit neuem Trainer nächste Saison angreifen. / Foto: Floor Fighters PR

Chemnitz reagiert auf die sportlich erneut nur mäßige Saison. Nach dem Klassenerhalt über den Umweg der Playdowns verpflichten die Floor Fighters den Finnen Aarno Niemi als Trainer für die kommende Saison. Von dem Know-How Niemis erhoffen sich die Sachsen den entscheidenden Schub Richtung Playoffs.

Der Vorstand der Floor Fighters hat das Thema des Trainerpostens schon länger auf der Agenda. Seit dem Wiederaufstieg 2010 hatten meist Spielertrainer die Verantwortung an der Bande. „Wir haben in den letzten Jahren immer wieder gute Teams zur Verfügung gehabt, deren Potential aber durch Doppelbelastungen und inkonsequente Führung nicht immer abgerufen wurde. Zudem verfügen wir über hervorragende Nachwuchskräfte, die gerade jetzt diese starke Führung von außen brauchen, um wirklich weiter große Fortschritte machen zu können“, meint der Chemnitzer Vorstandsvorsitzende Georg Schmidt.

Wie der Verein heute bekannt gab, könne nach dreimonatiger intensiver Suche nun Vollzug vermeldet werden: Neuer Trainer der Chemnitzer wird der 47-jährige Finne Aarno Niemi, der einen 1-Jahres-Vertrag unterschrieben hat und am 1. Juli seine Arbeit aufnimmt. Niemi kann auf eine langjährige Trainererfahrung verweisen und trainierte zuletzt das U20-Damenteam des finnischen Großvereins TPS Salibandy aus Lahti. Mit den jungen Damen wurde er erst im April dieses Jahres finnischer Meister.

Der Kontakt zu Aarno Niemi sei über Umwege, letztlich aber vor Ort in Finnland zustandekamen, heißt es in der Pressemitteilung der Floor Fighters. Die Chemie habe schnell gepasst. „Natürlich weiß man nie, wie sich diese Personalie am Ende wirklich auszahlt und ob alles passt, aber es ist Zeit, neue Wege zu gehen und da kam diese einmalige Chance gerade gelegen“, so Schmidt über den Trainer-Transfer. Aarno Niemi werde bereits nächste Woche nach Chemnitz ziehen.

Quelle: Pressemitteilung der Floor Fighters vom 22.5.