Viele Superhelden und eine Hüpfburg

Superevent mit Supermotto. / Foto: Chemnitz Cup PR

Superevent mit Supermotto. / Foto: Chemnitz Cup PR

Zum zehnten Mal richten die Floor Fighters Chemnitz am Samstag und Sonntag den Floorball Chemnitz Cup aus. Ein Freizeitturnier für Mannschaften aus ganz Europa. Das diesjährige Event erfordert von allen Teilnehmern Superkräfte aller Art.

„Der besondere Reiz dieses Turniers ist auch in diesem Jahr der Mix an Teilnehmern“, erklärt Organisations-Chef David Reich. „Es nehmen wieder zahlreiche deutsche Nationalspieler teil, darunter auch die Mucha-Zwillinge oder der Chemnitzer Nationalmannschaftskapitän Philipp Hühler“.

Man freue sich aber auch über die vielen Hobby- und Spaßspieler, die Floorball entweder im Verein oder an der Universität spielen. Diese Spieler hätten beim Chemnitz Cup die einmalige Gelegenheit, gegen die Creme-de-la-Creme der deutschen Floorball Szene anzutreten.

Neben deutschen Teams wird das 40 Mannschaften umfassende Teilnehmerfeld von Niederländern, Schweizern und Tschechen ergänzt. Darunter auch der dreimalige und amtierende Titelverteidiger aus Prag. Insgesamt kommen 350 Floorballerinnen und Floorballer nach Chemnitz.

Gespielt wird in der Chemnitzer Richard-Hartmann-Halle auf insgesamt 4 Feldern. Am Samstag von 9.00-18.00 Uhr, am Sonntag von 9.00-16.00 Uhr. Die Halbfinal- und Finalpartien gibt es dabei am Sonntag ab 12.30 Uhr zu bestaunen. In den letzten Jahren verfolgten meist mehr als 300 Zuschauer das Finale, zu welchem der Veranstalter, wie auch das gesamte Wochenende kostenlos lädt.

Volle Bude - Die Richard-Hartmann-Halle bietet genug Platz. / Foto: Chemnitz Cup PR

Volle Bude – Die Richard-Hartmann-Halle bietet genug Platz. / Foto: Chemnitz Cup PR

Der besondere Reiz der Veranstaltung soll aber nicht allein im Turnier selbst liegen. „Wir könnten nicht so viele Mannschaften mit so weiten Anreisewegen in Chemnitz begrüßen, wenn wir einfach nur vier Felder in die Halle stellen würden“, weiß der für die Ausgestaltung des Mottos verantwortliche Marcus Rosenthal.

Wie auch in den letzten Jahren schon, läuft der Chemnitz Cup auch 2014 zu seinem 10-jährigen Bestehen unter einem speziellen Thema. Für 2014 haben sich die Organisatoren mit „Wenn Superhelden 10. Kindergeburtstag feiern“ ein Motto einfallen lassen, welches viele Teilnehmer in Helden-Kostümen oder Verkleidungen erwarten lässt.

Den 10. Kindergeburtstag des Chemnitz Cups feiert man außerdem mit einer bunten Ausgestaltung der Halle. „Wir bieten am Samstag ein Rodeo mit Tiegerente und am Sonntag eine große Hüpfburg im Foyer der Halle an. Außerdem werfen wir über Wandcollagen einen Blick zurück in die Historie des Events“, so Rosenthal.

Ein weiteres Highlight ist in diesem Jahr zudem die Unterbringung der Teams. „Wir haben für alle Teams das Naturbad Niederwiesa gemietet. Hier können die Mannschaften ab Freitagnachmittag zelten und baden und nach einem anstrengenden Turniertag die Füße hochlegen“, beschreibt Rosenthal die Vorteile des Naturbades. Im Party-Zelt des Naturbades feiert sich am Samstagabend dann die Szene selbst – Cocktailbar, Mottospielen und einer Prämie für das Team, welches das Motto am besten umgesetzt hat.

Und wer das neue Floorballmagazin-Printheft noch nicht in seine Finger bekommen hat, der kann in Chemnitz zuschlagen. AM dortigen Materialstand gibt es die aktuelle sowie auf Nachfrage auch einige älteren Ausgaben.

Weitere Informationen
Offizielle Website
Facebook-Seite