Ingolstadt marschiert zur U15-Meisterschaft

Dominanter Titelgewinn: Ingolstadt darf feiern. /Foto: ESV Ingolstadt

Dominanter Titelgewinn: Ingolstadt darf feiern. /Foto: ESV Ingolstadt

Der ESV Ingolstadt ist ungeschlagen zur Meisterschaft bei den U15-Junioren gestürmt. Im Finale schlugen die Bayern die Igels Dresden 11:6. Rang drei holte MFBC Schkeuditz/Leipzig gegen Holzbüttgen.

55 Tore in fünf Spielen, jedes Spiel  gewonnen und in Jonas Ringelhann mit 37 Punkten den unangefochtenen Topscorer in seinen Reihen: Der ESV Ingolstadt ist souverän zum Titel bei den U15-Junioren gestürmt. Nachdem das Team bereits in der Bayern-Liga ohne Niederlage geblieben war, dominierten sie auch beim Finalturnier in Gettorf und holten verdient die Deutsche Meisterschaft.

Mags für die Kids: Nach dem Finale gab es noch Lesestoff für den Heimweg. /Foto: TV Gettorf

Mags für die Kids: Nach dem Finale gab es noch Lesestoff für den Heimweg. /Foto: TV Gettorf

Im Finale schlug Ingolstadt die Igels Dresden mit 11:6. Rang drei holte sich der zweite sächsische Klub, der MFBC Schkeuditz/Leipzig, in einer knappen Partie gegen Holzbüttgen. Gastgeber Gettorf unterlag im Spiel um Platz fünf Eidelstedt aus Hamburg. Ebergöns wurde Siebter, Refrath Achter. Nach dem Endspiel wurden alle Teams mit der neuesten Ausgabe des Floorballmagazins versorgt.

Ergebnisse U15-Meisterschaft Gettorf

Endspiel: ESV Ingolstadt – Igels Dresden 11:6
Bronze: MFBC Schkeuditz/Leipzig – DJK Holzbüttgen 5:4
5. Platz: Gettorfer TV – SV Eidelstedt 4:9
7. Platz: TV Refrath – TSV Tollwut Ebersgöns 7:13