B-Finale: Erneuter Overtime-KO für Deutschland

Skov Nielsen stürzte mit seinem Overtime-Treffer Deutschland erneut ins Tal der Tränen. /Foto: IFF

Skov Nielsen stürzte mit seinem Overtime-Treffer Deutschland erneut ins Tal der Tränen. /Foto: IFF

Ist das bitter: Deutschland führt gegen Dänemark dreimal und verliert am Ende wie schon vor zwei Jahren das B-Finale in Overtime. Bis zum Sudden Death dauert es nur 16 Sekunden. Damit verpassen die deutschen Talente erneut den Aufstieg in die A-Gruppe.

Zum vierten Mal stand Deutschland am heutigen Sonntag in einem B-Finale – die bisherigen drei Versuche gingen verloren. Einmal hieß der Gegner dabei Dänemark – 2007 gewannen die Dänen das Endspiel gegen Deutschland 7:6. Das letzte Duell beider Teams im Februar dieses Jahres endete 5:5. Diesmal sollte es nach 60 Minuten wieder Unentschieden stehen. Und erneut sollte das Happy-End verwehrt bleiben.

Der Start ins Finale gelingt aber zunächst nach Maß: Von Pritzbuer legt einen hohen Ball direkt auf den heranpreschenden Bröker ab. Der schießt aus dem Slot – 1:0 nach acht Minuten. Deutschland verteidigt gut, und setzt offensiv Nadelstiche. Rosenthal hat nach sehenswerter Einzelleistung Pech, als er nur die Latte trifft. Nach 20 Minuten führt Bergers Equipe knapp aber verdient.

Anfang des zweiten Drittels hält Spöhle mehrmals stark, ist dann aber gegen Overgaards Fernschuss von der Mittellinie machtlos, weil vor ihm ein Däne Maske steht – 1:1 nach 32. Minuten. Die passende Antwort kommt nur 18 Sekunden später durch Topscorer Kuch. Rom Madsen gleicht aber ebenso postwendend erneut aus (35.). Mit 2:2 geht es ins Schlussdrittel.

VIDEO: B-Finale Deutschland – Dänemark (Gesamte Partie)

Dort schießt Mildner direkt nach Wiederanpfiff die dritte deutsche Führung, Skov Nielsen gleicht in der 47. Minute zum 3:3 aus. Weil Spöhle und Juul Jensen danach ihre Tore sauber halten, geht es in die Overtime. Dort dauert es 16 Sekunden bis zum KO: Skov Nielsen kann an der Bande in aller Ruhe den Ball annehmen. Zwei Schritte zur Mitte, einmal Maß nehmen, drin. Spöhle ist ohne Chance, Deutschland am Boden.

Damit endet – wie schon 2013 in Hamburg – der deutsche Traum vom Aufstieg in der Overtime. Bergers Team war dank einer überzeugenden Leistung nahe dran, ließ im entscheidenden Moment jedoch erneut die nötige Nervenstärke vermissen. Damit geht zum vierten Mal ein Endspiel in der B-Division verloren – 2017 muss neu Anlauf genommen werden.

>Deutschland – Dänemark 3:4 SD (1:0, 1:2, 1:1, 0:1)