Finnland Weltmeister, Debakel für Schweden

Finnland ist Junioren-Weltmeister 2015. / Foto: Calle Ström, IFF

Finnland ist Junioren-Weltmeister 2015. / Foto: Calle Ström, IFF

Finnland zerlegt die Schweiz im Finale nach Strich und Faden und feiert mit einem 13:3-Sieg den WM-Titel 2015. Ein doppeltes Debakel erlebt indes die heimische Auswahl, die als erstes schwedisches Team in der Floorball-Geschichte bei einer Weltmeisterschaft keine Medaille holt. Bronze geht in Overtime an Tschechien.

Finnland holt Gold

Nur phasenweise ist die Schweiz, die im Halbfinale sensationell Schweden bezwang, für die Finnen ein ernst zu nehmender Gegner. Kainulainen und Lehkosuo bringen die Skandinavier mit einem Doppelschlag in der sechsten Spielminute in Führung. Hollenstein verkürzt, Lastika zum 3:1.

Beim Zwischenstand von 4:2 im zweiten Drittel schaltet Finnland die Tormaschine an und sorgt mit sechs Toren am Stück für die Entscheidung – Endstand 13:3. Zuletzt feierte Finnland den Junioren-Titel 2011 bei der WM in Weißenfels.

Schweden stürzt ab

Dank des Heimteams wirkte die Tribüne im Bronze-Spiel wesentlich besser gefüllt. Zurecht, denn es gab Historisches zu bestaunen. Schweden führte gegen Tschechien 2:0, danach wechselte die Führung. In der 48. Spielminute Birging zum 6:5, in der 57. Simek aus dem Slot mit dem Ausgleich. Verlängerung.

In der 64. Spielminute muss Ingesson auf die Strafbank, Vitovec zieht von der rechten Bande aus in die Mitte, täuscht einen Schlenzschuss an, legt aber quer auf Benes, 6:7. Noch nie hatte ein schwedisches Team bei einer Weltmeisterschaft eine Medaille verpasst, bis zu diesem Turnier im schwedischen Helsingborg.

Weitere Ergebnisse und Statistiken zum Turnier.