Kader nominiert, Holtz zurück

Neue Runde, neues Glück - Holtz zeiht in die Schweiz und trifft dort gleich auf die Nationalmannschaft der Eidgenossen. / Foto: Elke Scholz

Neue Runde, neues Glück – Holtz zeiht in die Schweiz und trifft dort gleich auf die Nationalmannschaft der Eidgenossen. / Foto: Elke Scholz

Mitte September trifft die deutsche Nationalmannschaft bei ihrem Lehrgang in Bern auf die Schweiz. Bundestrainer Soutter hofft auf einen besonders starken Kader, um optimal in die WM-Kampagne 2016 zu starten. Für Schlagzeilen sorgt die Rückkehr von Fredrik Holtz, der nun sein spielerisches Glück beim HC Rychenberg Winterthur sucht.

„Seine kompromisslose Spielweise und seine erstaunliche Energie waren schon immer eine grosse Hilfe für Storvreta“, sagte „Falken-Trainer“ Stefan Forsman, „aber man muss zwischen der emotionalen und professionellen Sichtweise unterscheiden“. Mit diesen bitteren Worten wurde Fredrik Holtz aus Storvreta verabschiedet. Der schwedische Großverein stürzte sich in eine Verjüngungskur, der neben dem 30-jährigen Holtz auch Superstar Mika Kohonen zu Opfer fiel.

Im Sommer wechselte Holtz in die Schweiz zum HC Rychenberg Winterthur. „Ich wollte seit längerem ein Auslandsabenteuer wagen und nun hat es geklappt. Das ist eine riesige Motivation. Der HC Rychenberg und Trainer Rolf Kern haben sich seit Jahren sehr intensiv um mich bemüht“, sagte der Scorer zu floorball.de.

Mit der neuen Aufgabe beim HCR fällt auch die Rückkehr in die deutsche Nationalmannschaft zusammen, der Holtz nach einigen Konflikten für zwei Jahre fern blieb. Für Soutter sind die damaligen Probleme Vergangenheit. Holtz‘ Rückkehr mache ihn sogar „richtig glücklich“. „Wir hatten ein gutes Gespräch, haben die Vergangenheit resumiert, abgeschlossen und freuen uns beide auf die Zukunft. Fredi ist eben nicht nur auf dem Feld, sondern auch als Mensch ein Grosser“, sagte Soutter.

Auch über Holtz hinaus lädt Soutter einen starken Kader in die Schweiz ein. Insgesamt zwölf Bundesliga-Spieler befinden sich im Aufgebot, wobei die stärkste Vertretung der UHC Weißenfels (vier Spieler) und der TV Lilienthal (drei) verbuchen. Der Lehrgang der Nationalmannschaft wird vom Donnerstag, 10.9.15, bis Sonntag, 13.9.15 abgehalten. Am Samstag, 12.9.15 um 18.00 Uhr, steht in der Berner Raiffeisen unihockeyARENA das Länderspiel gegen die Eidgenossen an.

Kader der deutschen Nationalmannschaft

Torhüter
Dietz Mike, Djurgardens SBC
Hallerstede Nils, TV Lilienthal

Verteidiger
Baas Sandro, Verbano Unihockey (SUI)
Böttcher Tim, UHC Sparkasse Weißenfels
Gysin Joel, Hornets Moosseedorf (CH)
Herrmann Fritz, ETV PiranHHas Hamburg
Ibold Ramon, Red Devils Werningerode
Schlevoigt Pascal, UHC Sparkasse Weißenfels

Stürmer
Borth Benjamin, HC Rychenberg (SUI)
Bröker Janos, TV Lilienthal
Bröker Niklas, SV Wiler-Ersigen (CH)
Burmeister Alex, SG Schriesheim/Heidelberg
Falkenberger Max, VfL Red Hocks Kaufering
Herlt Sascha, UHC Sparkasse Weißenfels
Holtz Fredrik, HC Rychenberg Winterthur (CH)
Kleinhans Torben, TV Lilienthal
Kuch Axel, Koovee Tampere (FIN)
Mucha Dominic, Olten Mittelland (CH)
Mucha Manuel, Olten Mittelland (CH)
Pritzbuer v. Tino, SV Wiler-Ersigen (CH)
Rosenthal Marvin, Floor Fighters Chemnitz
Schuschwary Erik, Usti (CZ)
Weigelt Philip, UHC Sparkasse Weißenfels