Spannende Balance

Knappe Kiste - Leipzig trifft auf Berlin. / Foto: Johannes Waschke / MFBC PR

Knappe Kiste – Leipzig trifft auf Berlin. / Foto: Johannes Waschke / MFBC PR

In den Viertelfinal-Serien der diesjährigen Bundesliga-Playoffs treffen Leipzig auf Berlin und Wernigerode auf Kaufering. In der Relegation muss Hamburg gegen Halle ran, Chemnitz gegen den SC DHfK. Ausgeglichene Bilanzen versprechen Spannung in allen Ansetzungen.

Im letzten, 18. Spieltag chauffierte Berlin seine 0:2-Führung über die Runden und siegte mit 5:2 in Chemnitz. Weil Kaufering zuhause mit 2:18 desaströs gegen Weißenfels unterging, rückt BAT auf Platz fünf vor, während die Red Hocks auf den Strich rutschen. Chemnitz trennen am Ende satte neun Zähler vom nächstplatzierten Hamburg. Dabei unterlagen die Piranhhas dem TV Lilienthal mehr als deutlich mit 2:8.

Der MFBC Leipzig sicherte sich mit einem starken 9:4 gegen Wernigerode sein Playoff-Heimrecht. Entscheidend war dabei das zweite Drittel als Ronkanen, Kretzschmar und Talikka einen 3:4-Rückstand drehen. Heute Abend treffen noch SC DHfK und Halle aufeinander, an der Tabellensituation wird das Ergebnis dieser Partie aber nichts mehr ändern. Die Ansetzungen der ersten Entscheidungsspiele versprechen somit besonders spannende Duelle. Keine Mannschaft konnte ihren Gegner in der Ligaphase zweimal bezwingen.

Ansetzungen 2015/2016

Playoff-Viertelfinale
Red Devils Wernigerode – Red Hocks Kaufering (3:7, 10:5)
MFBC Leipzig – BAT Berlin (3:7, 8:6)

Relegation-Halbfinale
ETV Hamburg – Saalebiber Halle (5:6 n.V., 7:1)
Floor Fighters Chemnitz – SC DHfK Leipzig (11:7, 4:7)

Hinweis: In Klammern Ergebnisse der Ligaphase

Tabelle und Scorerwertung der 1. Floorball Bundesliga.