MFBC und Devils weiter, Bremen, Schriesheim um Aufstieg

Leipzig mit siegreicher Rückkehr in die Brüderhalle. / Foto: Johannes Waschke, MFBC PR

Leipzig mit siegreicher Rückkehr in die Brüderhalle. / Foto: Johannes Waschke, MFBC PR

Mit zwei Sweeps haben sich MFBC und Wernigerode im Bundesliga-Viertelfinale klar durchgesetzt und treffen nun auf Weißenfels und Lilienthal. Halle und Leipzig müssen in die Relegation. Schriesheim und Bremen hatten mehr Mühe als gedacht, spielen aber jetzt um den Aufstieg.

Am Ende war die Serie zwischen MFBC und Berlin eine klare Angelegenheit. In der Hauptstadt quälten sich die Leipziger noch zu einem 5:4-Sieg, im Rückspiel war die Sache deutlicher. 3:0 nach Drittel ein, BAT kam an 3:2 heran, noch vor der zweiten Pause die Vorentscheidung durch Novotny, Talikka und Schönnagel. Endstand 9:2. Im Halbfinale wartet Derbygegner Weißenfels.

Auch Wernigerode überzeugte gegen Kaufering. Nach dem 4:1-Auftaktsieg erwischten die Devils im Rückspiel erst keinen guten Start. Häringer und Hutter legten auf 0:2 für die Red Hocks vor. Wernigerode drehte den Spielverlauf aber mit Übersicht und trifft nach einem 9:3-Erfolg jetzt auf Überflieger Lilienthal.

Hamburg und Chemnitz sicherten sich die Ligazugehörigkeit in der ersten Playdown-Runde. Während den Hanseaten zwei Spiele reichten (5:1 und 6:5), musste Chemnitz richtig zittern. Leipzig machte den Floor Fighters das Leben schwer (4:8 und 8:7) und erzwang Spiel drei. Dort legte Manninen mit zwei Treffern in Drittel eins vor und Chemnitz verwaltete seinen Vorsprung bis zum 6:4-Sieg.

Um den direkten Aufstieg in die Königsklasse begegnen sich im Playoff-Finale der 2. Bundesliga Bremen und Schriesheim. Dabei starteten die vermeintlichen Favoriten in ihre Halbfinalserien zunächst mit Niederlagen. Beide, Bremen gegen Dresden (7:11, 7:4 und 6:3) und Schriesheim gegen Schenefeld (4:7, 8:2 und 7:6) legten aber mit jeweils zwei Siegen nach. Der Sieger der Final-Serie steigt direkt auf, der Verlierer trifft in der Reli auf den Sieger der Playdowns zwischen Leipzig und Halle.


Created with flickr slideshow.