A-Damen

A-Damen

Damen-Kader gegen Dänemark

Damen-Kader gegen Dänemark

Die Damen-Nationalmannschaft trifft sich vom 13. bis 15. September mit dem Sparring-Partner Dänemark in Kiel zu drei Testspielen. Auf Grund zahlreicher Absagen kann das Team um Simon Brechbühler erneut nicht in Bestbesetzung antreten. Die Auswahl nutzt diese Ausgangslage. um einigen U19-Nationalspielerinnen die Möglichkeit zu geben, sich erstmals bei den Damen zu präsentieren.

Lehrstunden von der Schweiz

Lehrstunden von der Schweiz

Gegen den aktuellen WM-Vierten Schweiz setzte es für die Deutsche Damen-Nationalmannschaft am Wochenende in Frankfurt zwei klare Niederlagen. Beim ersten Härtetest vorm WM-Turnier in Tschechien diesen Dezember hieß es letztlich 2:16 und 2:10 aus deutscher Sicht. Immerhin durften gleich zwei Debütantinnen Treffer bejubeln.

Frisches Blut für WM-Saison

Frisches Blut für WM-Saison

Die WM-Saison läutet die Damen-Nationalmannschaft am 6. und 7. Juli in Frankfurt am Main ein. Die Auswahl von Bundestrainer Simon Brechbühler trifft dort zweimal auf das A-Nationalteam der Schweiz. Eine verdiente Veteranin dankt ab, frisches Blut kommt rein.

Neuer Modus der Damen-WM

Neuer Modus der Damen-WM

Nicht jedes Los wird kontrovers besprochen. Die Gruppenfindung für die kommende Damen-WM ließ aber einige Fragen offen. Deutschland landete in einer scheinbar besonders einfachen Gruppe. Die IFF führte aber einen neuen Modus ein.

Abgesetzt und nähergekommen

Abgesetzt und nähergekommen

Auf den letzten Drücker, dank des besseren vierten Platzes, schaffte die deutsche Damen-Auswahl den Sprung zur Weltmeisterschaft in Tschechien. Bundestrainer Simon Brechbühler schätzt den stillen Aufschwung seiner jungen Mannschaft, hat bis zum Finalturnier aber noch einiges vor.

IFF krempelt WM-Modus um

IFF krempelt WM-Modus um

Eine Rückkehr zur B-Division soll es eigentlich nicht sein, viel mehr ein Kompromiss. Exoten- sollen nicht mehr auf Eliteländer treffen, sie sollen aber dennoch Teil eines gemeinsamen Turniers bleiben. Auch die Quali soll nun anders aussehen. Die IFF beschloss auf ihrer letzten Vorstandssitzung einen neuen Wettbewerbs-Modus.