U19-Herren

U19-Herren

Kanada bremst deutsche Euphorie

Kanada bremst deutsche Euphorie

Gegen Kanada kassiert Deutschland die erste Niederlage bei der Heim-WM in Hamburg. Vor der Partie hatte das Team von Iivo Pantzar bereits als Gruppensieger festgestanden und konnte vermeintlich frei aufspielen. Doch die junge Equipe verkrampfte zu häufig und fand nicht zu ihrem gewohnten Spielfluss. So siegten die Kanadier deutlich 7:3.

Deutschland schießt Estland ab

Deutschland schießt Estland ab

Dank einer grandiosen Leistungsteigerung in der zweiten Spielhälfte überrollt Deutschland vor über 700 Zuschauern Estland mit 11:3. Damit steht das Team von Iivo Pantzar bereits nach zwei Spielen als Gruppensieger im Halbfinale der B-Division. Ein 7:0-Lauf in den letzten 25 Spielminuten sorgte für den letztlichen verdienten Kantersieg.

Ein Wolf im Kasten

Ein Wolf im Kasten

Schon in seiner Premierensaison überraschte Nils Hallerstede als eines der größten Nachwuchstalente des deutschen Floorballs. 2012/2013 wurden seine sowie die Leistungen Lilienthals konstanter und die Wölfe zogen in die Playoffs ein. Nun soll der 18-Jährige an der WM in Hamburg den Kasten der deutschen Junioren sauber halten.

U19-Herren bestehen im Test

U19-Herren bestehen im Test

Am vergangenen Wochenende testeten die deutschen Junioren im Rahmen ihres Trainingslagers im westfälischen Kaiserau gegen die Herren aus den Niederlanden. Mit den Ergebnissen von 4:6 und 13:9 konnte die Auswahl größtenteils zufrieden sein.

Herren-Trainingslager fällt aus

Herren-Trainingslager fällt aus

Eigentlich wollte Nationaltrainer Philippe Soutter sein Team dieses Wochenende zu einem Trainingscamp zusammen ziehen, um in die Endphase der WM-Vorbereitung zu starten. Aufgrund zahlreicher Absagen wurde es jedoch abgesagt. So wird sich das Team erst zur neuen Saison wieder treffen. Indes setzen die U19-Junioren ihre Vorbereitungen für die Heim-WM 2013 im westfälischen Kaiserau fort.

U19-WM 2013 in Hamburg

U19-WM 2013 in Hamburg

Hinter den Kulissen stand die Entscheidung bereits fest, heute folgte die offizielle Ankündigung durch den Weltverband IFF. Nach dem Norwegen erneut in seiner Organisations-Planung zurückziehen musste, wird der deutsche Verband wie 2011 als Ausrichter einspringen und darf die Junioren-WM 2013 in Hamburg austragen lassen. Mathias Liebing spricht von einer „folgerichtigen Entscheidung“.